Abo
  • Services:
Anzeige
Der Schlafmonitor Sense
Der Schlafmonitor Sense (Bild: Hello Inc.)

Schlafmonitor: Besser schlafen mit Sense

Der Schlafmonitor Sense soll die Umweltfaktoren im Schlafzimmer auswerten und so zu besserem Schlaf führen. Bewegungen werden mit einem Zusatzgerät direkt unter dem Kissen gemessen. Für das Projekt sammeln die Macher jetzt Geld auf Kickstarter.

Anzeige

Das Unternehmen Hello Inc. hat mit Sense ein kleines Gerät vorgestellt, das auf dem Nachtisch abgestellt wird und den Schlaf überwachen soll. Der kugelförmige Schlafmonitor soll verschiedene Faktoren messen, wie beispielsweise die Helligkeit, die Umgebungslautstärke, die Feuchtigkeit und die Belastung durch Luftpartikel wie Pollen. Durch verschiedene Farben soll dem Nutzer vor dem Schlafen direkt angezeigt werden, wenn an der Umgebung etwas nicht optimal ist.

Durch die Auswertung dieser Daten soll dem Nutzer anhand einer Punktzahl verdeutlicht werden, wie gut sein Schlaf ist. Mit in die Berechnung gehen die Bewegungen des Schlafenden ein: Die sogenannte "Schlafpille", ein etwa walnussgroßer Sender, wird dazu unter das Kopfkissen gelegt und soll mit Hilfe von sechs Sensoren alle Bewegungen aufzeichnen. Die Idee dahinter ist, dass der Nutzer während des Schlafens kein Messarmband tragen soll.

  • Der Schlafmonitor Sense überwacht während der Nacht die Umweltfaktoren und den Schlafenden. (Bild: Hello Inc.)
  • Über eine App erhält der Nutzer am Morgen eine Auswertung der Nacht. (Bild: Hello Inc.)
  • Sense zeichnet während der Nacht auch Geräusche auf. (Bild: Hello Inc.)
  • Bewegungen des Schlafenden werden mit einem "Schlafpille" genannten Zusatzgerät gemessen, das unter das Kopfkissen gelegt wird. (Bild: Hello Inc.)
Der Schlafmonitor Sense überwacht während der Nacht die Umweltfaktoren und den Schlafenden. (Bild: Hello Inc.)

Die Verbindung zum Sense soll über Bluetooth erfolgen, die Pille selbst muss nicht aufgeladen werden. Stattdessen soll der Nutzer sie nach einem Jahr gegen eine neue austauschen. Die Schlafpille soll wasserdicht sein und sogar mitgewaschen werden können.

Störende Geräusche können am Morgen angehört werden

Geräusche soll Sense nicht nur registrieren, sondern auch aufnehmen und wieder abspielen können. Auf diese Weise kann der Nutzer am nächsten Morgen herausfinden, wodurch genau sein Schlaf gestört wurde. Die Sense-App gibt nicht nur eine Punktzahl heraus, sondern soll dem Nutzer auch genau aufzeigen können, welche Faktoren er verbessern sollte.

Sense soll den Nutzer auch intelligent wecken können: Merkt der Schlafmonitor anhand der Bewegungen des Schlafenden, dass er bereits vor der eigentlichen Weckzeit geweckt werden sollte, ertönt der Alarm früher. So soll der Schlafende möglichst nicht direkt in einer Tiefschlafphase aufgeweckt werden.

Kickstarter-Kampagne will 100.000 US-Dollar sammeln

Für den Schlafmonitor sucht der Hersteller Hello Inc. momentan auf Kickstarter Unterstützer. Die Finanzierungsphase dauert bis zum 22. August 2014, insgesamt will Hello Inc. 100.000 US-Dollar sammeln. Nach einem Tag sind knapp 11.000 Euro gesammelt worden.

Aktuell können sich Unterstützer ein Sense mit Schlafpille für 100 US-Dollar zuzüglich 15 US-Dollar Versandkosten reservieren. Der reguläre Verkaufspreis soll 130 US-Dollar betragen. Als Auslieferungstermin wird November 2014 angegeben.


eye home zur Startseite
David64Bit 30. Jul 2014

Für steigende Krebsraten? Wie wärs mal mit den ganzen Atomtests die in der Atmopshäre...

gubbelgubbelgub 24. Jul 2014

Es ging mir hier viel eher um den ersten Satz des Berichts in dem es anstatt um einen...

Eheran 24. Jul 2014

Da ich, vorallem am Wochenende, durchaus auch mal bis 10 schlafe... Und in der Zeit...

EpicLPer 24. Jul 2014

Nein weil SAA selbst keine Root-Rechte anfordert.

plutoniumsulfat 24. Jul 2014

dauert ja auch erst einmal, bis eine Menge Leute drauf aufmerksam werden.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, München
  2. Hochschule Reutlingen, Reutlingen
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. über beratungsgruppe wirth + partner, Süddeutschland


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Echo

    Erinnerungsfunktion noch nicht für alle Alexa-Geräte

  2. PowerVR

    Imagination Technologies steht zum Verkauf

  3. Internet der Dinge

    Samsungs T200 ist erster Exynos für IoT

  4. Zenly

    Snap kauft Startup für 200 Millionen US-Dollar

  5. Google Ads

    Brotli lädt Werbung auf Webseiten schneller

  6. Niantic

    Pokémon Go mit großem Update und viel Verwirrung

  7. Poets One

    Analoger Gitarren-Preamp mit Bluetooth-Anbindung vorgestellt

  8. 3D-Druck

    GE baut Riesen-3D-Drucker

  9. Neues iPad Pro im Test

    Von der Hardware her ein Laptop

  10. NSA-Ausschuss

    Koalition verbannt Oppositionsvotum in Geheimschutzstelle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Whole Foods Market Amazon kauft Bio-Supermarktkette für 13,7 Milliarden Dollar
  2. Kartengebühren Transaktionen in Messages können teuer werden
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker
  2. Ionencomputer Wissenschaftler müssen dumme Dinge sagen dürfen
  3. Quanteneffekte "Ich würde gern ohne Computer, Besteck und Autos auskommen"

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: Kreative...

    Jens Schellhase | 13:57

  2. "deutlich schneller laden"

    Unix_Linux | 13:56

  3. raid menu? wo versteckt sich das denn?

    macray | 13:56

  4. Re: Hoffentlich wehrt sich jemand

    siedenburg2 | 13:55

  5. Re: Twicht muss die Lizenz haben?

    tingelchen | 13:54


  1. 13:40

  2. 13:29

  3. 13:00

  4. 12:46

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel