Schiff im Suezkanal: Ever Given wieder frei

Das havarierte Schiff Ever Given schwimmt wieder von selbst. Das verlängerte Warten auf Geräte wie die Playstation 5 könnte vorbei sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Ever Given steckte im Suezkanal fest.
Die Ever Given steckte im Suezkanal fest. (Bild: Maxar Technologies/Handout Photo-USA TODAY NETWORK/Reuters)

Das im Suezkanal teils auf Grund gelaufene Containerschiff Ever Given konnte wieder freigelegt werden und schwimmt nun selbstständig auf dem Wasser. Die an den Arbeiten Beteiligten konnten das Schiff in den frühen Morgenstunden des 29. März 2021 wieder aus seiner misslichen Lage befreien, wie etwa der Schifffahrtsspezialist Inchcape Shipping Services auf Twitter mitteilt.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeitende DevOps-Engineer IT-Application (m/w/d)
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg, Berlin
  2. Technical Consultant (m/w/d) - Konstanz oder remote
    SEITENBAU GmbH, Konstanz, remote
Detailsuche

Dass die Ever Given wieder schwimmt und nicht mehr mit dem Bug im Ufer des Suezkanal festhängt, hat inzwischen offiziell auch die Kanalbehörde bestätigt. Die Arbeiten an der havarierten Ever Given hätten demnach mit Zug- und Schleppmanövern erfolgreich umgesetzt werden können und der größte Teil des Schiffs befinde sich nun deutlich entfernt vom Ufer.

Das fast 400 Meter lange Containerschiff hat sich vergangene Woche auf seinem Weg in den Rotterdamer Hafen im Suezkanal quergelegt, ist dabei teilweise auf Grund gelaufen und hat den extrem wichtigen Handelsweg zwischen Mittelmeer und Rotem Meer in Ägypten vollständig blockiert. Der Suezkanal gilt als einer der wichtigsten Handelswege überhaupt und inzwischen hat sich beiderseits des Kanals ein großer Stau mit vielen weiteren Schiffen gebildet, der sich nach der geplanten Ausfahrt der Ever Given erst wieder auflösen muss. Die konkreten Auswirkungen auf den Welthandel lassen sich schwer abschätzen.

Um das Schiff wieder freizubekommen, setzten die Beteiligten auf Bagger am Ufer, Schwimmbagger im Kanal sowie zahlreiche auch extrem starke Schlepper; das Schiff wird derzeit gesichert. Die Behörden warten erneut auf einen hohen Wasserstand durch die Flut, um das Schiff wieder in der Fahrrinne des Kanals zu positionieren.

Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Situation rund um die Ever Given sorgte für zahlreiche Reaktionen und Memes im Internet, wofür wir uns in einem Kommentar dazu bedankt haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mke2fs 30. Mär 2021

nach Prognosen der Transportdienstleister werden wir die Auswirkungen noch Wochen oder...

foobarJim 30. Mär 2021

Na, ein Glück. Nun können die ganzen deutschen Bergungsexperten in den verschiedenen...

berritorre 30. Mär 2021

Naja, für ein Kinderbuch wird es allemal reichen.

berritorre 30. Mär 2021

Jet-lag wegen Zeitumstellung???? Es ist 1 (in Worten EINE) Stunde... Was machst du, wenn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Entlassungen bei Tech-Unternehmen
Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind

Das Jahr ist von Massenentlassungen bei Tech-Unternehmen geprägt. Wir haben per Open Data analysiert, welche Branchen das besonders betrifft.
Von Felix Uelsmann

Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind
Artikel
  1. Mydlink Home: D-Link macht Smart-Home-Geräte unbrauchbar
    Mydlink Home
    D-Link macht Smart-Home-Geräte unbrauchbar

    D-Link wird in Kürze alle Clouddienste für eine Reihe verschiedener Smart-Home-Geräte einstellen und diese quasi unbrauchbar machen.

  2. Jetzt 50 Prozent bei IT-Workshops sparen!
     
    Jetzt 50 Prozent bei IT-Workshops sparen!

    Nur noch bis Mittwoch: Workshops, E-Learning-Kurse, Coachings und vieles mehr zum halben Preis! Jetzt zuschlagen und den Preisvorteil nutzen!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. X90 Pro Plus: Erstes Smartphone mit Snapdragon 8 Gen2 kommt von Vivo
    X90 Pro Plus
    Erstes Smartphone mit Snapdragon 8 Gen2 kommt von Vivo

    Das Vivo X90 Pro Plus kommt mit Qualcomms neuem Top-SoC, einem 1-Zoll-Kamerasensor und UFS 4.0. Der Preis liegt umgerechnet bei 875 Euro.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Cyber Week • LG OLED TVs (2022) über 50% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /