• IT-Karriere:
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Schenker verkauft das Via 14 als frei konfigurierbares Ultrabook mit einem Startpreis von 1.150 Euro - wer die SSD abwählt, spart zusätzlich 75 Euro. Im Gerät steckt dann ein Core i5-10210U mit 8 GByte verlötetem Arbeitsspeicher, die 115 Euro Aufpreis für den Core i7-10510U lohnen sich unserer Ansicht nach nicht. Die Geräte werden in Leipzig bestückt.

Stellenmarkt
  1. Evotec SE, Hamburg
  2. Landkreis Dahme-Spreewald, Lübben, Königs Wusterhausen

Wer statt Windows 10 Home x64 lieber mit Linux arbeitet, kann das Schenker Via 14 auch als Infinitybook S14 v5 ab 1.130 Euro kaufen. Vorinstalliert werden entweder Tuxedo OS, Ubuntu oder Open Suse mit verschiedenen Desktops, alternativ wird das Ultrabook ganz ohne Betriebssystem ausgeliefert.

Fazit

Ein kompaktes und leichtes Ultrabook mit exzellenter Laufzeit - das Schenker Via 14 erfüllt diese Ansprüche. Das liegt vor allem am sehr großen Akku, denn die aufrüstbaren Komponenten wie der gesockelte DDR4-Speicher statt verlötetem und sparsamerem LPDDR4X sind hier kontraproduktiv.

Gerade aus diesem Grund ist das Via 14 ein interessantes Gerät: Anders als bei den meisten Ultrabooks sind bis auf die CPU alle relevanten Bauteile auswechselbar, dennoch fällt die Laufzeit hervorragend aus. Das matte 1080p-Display ohne PWM-Regelung ist hell genug, die Eingabegeräte taugen und bei den Anschlüssen haben wir einzig das fehlende Thunderbolt 3 zu bemängeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Aufrüstbar mit langer Laufzeit
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)
  2. 39,99€
  3. 2,99€
  4. (aktuell u. a. The Long Journey Home für 2,50€, Transport Fever für 7,50€, Shenmue 3 für 15...

jochen-01 08. Mai 2020

Ich habe es jetzt herausgefunden: Ein Hotkey schaltet Ton bzw. Display...

Mr.Highping 07. Apr 2020

Ganz ehrlich? Ich glaube ein großteil erinnert sich nicht mal mehr wirklich an Via...

nicoledos 06. Apr 2020

Immerhin wird etwas hier gemacht und die Steuern werden hier fällig. Du kannst auch gerne...

zilti 03. Apr 2020

Mit was entwickelst du denn bitte, dass die Festplatte der bremsende Faktor ist?

IchBIN 02. Apr 2020

Ja, bei der *40er Serie hat sich Lenovo einen einmaligen Patzer geleistet. Sie wollten...


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /