Schaltung von Festnetzanschlüssen: Vodafone wirft Telekom Benachteiligung vor

Nach Angaben von Vodafone passiert es häufig, dass Kunden zur Telekom wechseln, weil die Schaltung von Anschlüssen verzögert wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone sieht sich durch die Telekom benachteiligt.
Vodafone sieht sich durch die Telekom benachteiligt. (Bild: Daniel Leal-Olivas/AFP via Getty Images)

Vodafone hat etliche Bundes- und Landespolitiker angeschrieben und beklagt eine Benachteiligung durch die Deutsche Telekom. Demnach würden Vodafone-Kunden länger auf die Schaltung neuer Festnetzanschlüsse warten müssen als Telekom-Kunden. Die Welt am Sonntag berichtet über das Anschreiben, das ihr nach eigenen Angaben vorliegt. Vodafone will damit erreichen, dass in der kommenden Regulierungsverordnung für schnellere Glasfasernetze eindeutige Vorgaben gemacht werden.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / -architekt (m/w/d)
    SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH, Unterensingen
  2. Spezialistin*Spezialisten mit dem Schwerpunkt User Experience- / User Interface-Design
    Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau
Detailsuche

Vodafone ist der größte Kabelnetzbetreiber Deutschlands, mietet aber VDSL-Anschlüsse bei dem Konkurrenten Telekom an. Vodafone will dadurch Druck auf die Bundesnetzagentur ausüben und nennt mehrere Fälle, in denen die Anschaltung von Vodafone-Kunden verzögert worden seien.

Das Unternehmen beklagt, dass aufgrund mangelnder Mitarbeiter-Ressourcen bei der Telekom oder nicht hinreichend geeigneter IT-Systeme deutlich über die vertraglich festgelegte Bereitstellungsfrist hinaus verzögert worden sei. In dem Schreiben werden Verzögerungen von vielen Wochen beklagt.

Vodafone-Kunden wechseln zur Telekom

Vodafone sieht darin eine Benachteiligung: "Betroffene Kunden stornierten daraufhin bereits bestellte Vodafone-Anschlüsse und wurden kurz darauf von der Telekom mit Anschlüssen versorgt", heißt es in dem Brief.

Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

"Es kommt noch immer häufig vor, dass unsere Kunden zu lange oder vergeblich auf Telekom-Techniker warten, die den neuen Internetanschluss freischalten, während Telekom-Kunden schneller geholfen wird", sagte Andreas Laukenmann, Privatkundenchef bei Vodafone der Welt am Sonntag.

Telekom widerspricht Vodafone

Die Telekom widerspricht den Vorwürfen von Vodafone. Es habe erhebliche Verbesserungen bei den Leistungen für die Mitbewerber gegeben, versichert die Telekom. "Wir behandeln alle Kunden gleich", zitiert der Bericht einen Konzernsprecher.

AVM FRITZ! Box 7590 WLAN AC+N Router (DSL/VDSL,1.733 MBit/s (5GHz) & 800 MBit/s (2,4 GHz), bis zu 300 MBit/s mit VDSL-Supervectoring 35b, WLAN Mesh, DECT-Basis, Media Server, geeignet für Deutschland)

Die Telekom verweist darauf, dass für Vodafone über eine Schnittstelle zum Telekom-Buchungssystem alle verfügbaren Bereitstellungstermine jederzeit einsehbar seien und gebucht werden könnten. Nach Angaben der Telekom habe die Vodafone aber noch nicht die notwendigen technischen Voraussetzungen geschaffen, um diese Schnittstelle vollständig nutzen zu können.

Vodafone ist bei der Schaltung neuer Festnetzanschlüsse auf die Zuarbeit der Telekom angewiesen. Die Telekom ist dabei verpflichtet, die Kunden der Konkurrenten genauso zu behandeln wie ihre eigenen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ImperatorBob 17. Aug 2021

Meine 1 Gigabit/s Leitung funktioniert sehr gut. Man kann von eigenen Erfahrungen nicht...

ImperatorBob 17. Aug 2021

Du hast trotzdem ne Versorgung über die Telekom, niemand hat gesagt, dass sie besonders...

Dragon0001 16. Aug 2021

Was haben Kabelanschlüsse mit Telekom-Festnetz zu tun?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. USB-C: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
    USB-C
    Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei

    In der EU gibt es künftig eine Standard-Ladebuchse für Smartphones und weitere Elektrogeräte. Die IT-Wirtschaft sieht die Einigung kritisch.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. Philips Hue mit über 100 Euro Rabatt bei Amazon
     
    Philips Hue mit über 100 Euro Rabatt bei Amazon

    Viele verschiedene Produkte von Philips Hue sind bei Amazon im Angebot. Darunter Deckenleuchten, Leuchtmittel und Bewegungssensoren.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /