Scanwatch: Withings EKG-Smartwatch ist ab 280 Euro erhältlich

Mit etwas Verspätung und leicht teurer hat Withings seine Smartwatch mit Zeigern und eingebautem EKG in den Handel gebracht.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Scanwatch von Withings
Die Scanwatch von Withings (Bild: Withings)

Der Hersteller für Fitness-Wearables Withings hat den Verkaufsstart seiner Smartwatch Scanwatch in Deutschland bekanntgegeben. Die Uhr ist dem Hersteller zufolge die weltweit erste klinisch validierte Smartwatch, die sowohl das Risiko von Vorhofflimmern als auch von nächtlichen Atemproblemen erkennen soll.

Stellenmarkt
  1. ABAP-Anwendungsentwickler (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
  2. Cloud DevOps Engineer Java (m/f/d)
    IFCO Management GmbH, München, Gmunden (Österreich)
Detailsuche

Withings hatte die Scanwatch auf der CES 2020 vorgestellt und die Markteinführung ursprünglich für das zweite Quartal 2020 geplant. Mit etwas Verspätung ist die Uhr nun zum Ende des dritten Quartals erschienen. Die große Version mit einem Durchmesser von 42 mm kostet dabei wie im Januar angekündigt 300 Euro, die kleinere Version mit 38 mm ist mit 280 Euro 30 Euro teurer als ursprünglich geplant.

Die Scanwatch hat sowohl Zeiger als auch ein kleines Display, auf dem Informationen wie die Schrittzahl sowie weitere Sportdaten angezeigt werden können. Auch Smartphone-Benachrichtigungen werden auf dem kleinen Bildschirm dargestellt, verbunden mit einer Vibration.

30 Tage Akkulaufzeit trotz Schlafüberwachung

Die Uhr kann den Schlaf überwachen und mittels eines SpO2-Sensors feststellen, ob der Träger unter Schlafapnoe leidet. Ein derartiger Sensor kommt auch bei Smartwatches anderer Hersteller zum Einsatz, etwa bei Uhren von Garmin. Die Scanwatch soll allerdings die erste Uhr sein, die dabei eine Akkulaufzeit von 30 Tagen aufweist.

  • Die Scanwatch von Withings kann irregulären Herzrhythmus erkennen. (Bild: Withings)
  • Mit der Scanwatch können Nutzer ein EKG anfertigen lassen. (Bild: Withings)
  • Die Daten werden in einer App aufgelistet. (Bild: Withings)
  • Die Scanwatch hat Zeiger wie eine herkömmliche Uhr und dazu noch ein kleines Display. (Bild: Withings)
Die Scanwatch von Withings kann irregulären Herzrhythmus erkennen. (Bild: Withings)
Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Um ein EKG anfertigen zu lassen, müssen Nutzer die Krone der Uhr drücken sowie beide Seiten berühren. Das EKG wird live im kleinen Display angezeigt und parallel in einer App aufgezeichnet. Die Daten können Nutzer mit einem Arzt teilen. Die Scanwatch kann den Herzrhythmus auch permanent überwachen und den Nutzer bei Unregelmäßigkeiten zu einem EKG auffordern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Zweirad-Elektromobilität: Erscheinungsdatum des E-Bikes Sondors-Metacycle verkündet
    Zweirad-Elektromobilität
    Erscheinungsdatum des E-Bikes Sondors-Metacycle verkündet

    Das Elektromotorrad Metacycle von Sondors fährt 130 km/h, kommt 130 km weit und wird teurer als gedacht. Auch das Produktionsdatum steht fest.

  2. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /