Scanwatch Horizon: Withings verpackt Smartwatch in Taucheruhr

EKG und andere Gesundheitsfunktionen in Form einer klassischen Taucheruhr: Withings bringt eine weitere Version der Scanwatch heraus.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Scanwatch Horizon
Artwork der Scanwatch Horizon (Bild: Withings)

Rund ein Jahr nach dem Verkaufsstart der Scanwatch in Deutschland veröffentlicht Withings eine weitere Version. Die Scanwatch Horizon bietet die gleichen Funktionen im Gehäuse einer Taucheruhr.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator / Support-Techniker im 2nd-Level-Support (m/w/d)
    blaich IT GmbH, Simmersfeld, Karlsruhe
  2. Testingenieur für Testautomatisierung an Prüfständen (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Wolfsburg, Hamburg, Leipzig, Magdeburg
Detailsuche

Das Edelstahlgehäuse (316L) ist laut Hersteller bis zu 100 Meter (10 ATM) wasserdicht - für die bisher verfügbare Version der Scanwatch gilt ein Wert von 50 Metern.

Außerdem sind die Indizes auf dem Ziffernblatt der Horizon sowie der Minuten- und Stundenzeiger mit der Leuchtfarbe Superluminova überzogen, sodass die Träger auch beim Tauchen die Zeit erkennen können.

Drei Antireflexionsschichten sollen übermäßige Spiegelungen des Saphirglases verhindern, außerdem gibt es eine lasergravierte Drehlünette aus Edelstahl.

Golem Karrierewelt
  1. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    06.-10.02.2023, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Neben den analogen Zeigern verfügt die Scanwatch Horizon über ein kleines Display, auf dem Herzfrequenz, Schritte oder Benachrichtigungen angezeigt werden.

Die Uhr zeichnet den Puls mit einem Sensor auf der Rückseite regelmäßig auf und sendet bei unregelmäßigem Rhythmus eine Benachrichtigung, damit der Benutzer zum Erkennen von Vorhofflimmern ein 1-Kanal-EKG aufzeichnen kann. Laut Withings ist das klinisch validiert.

Akkulaufzeit bis zu 30 Tage

Zusätzlich bietet das Wearable dank integriertem SpO2-Sensor ein medizinisch genaues Oximeter, was eine Messung der Sauerstoffsättigung im Blut erlaubt - sinnvoll bei Kurzatmigkeit, Herz- und Lungenproblemen sowie bei Schlafstörungen.

  • Artwork der Scanwatch Horizon von Withings (Bild: Withings)
  • Artwork der Scanwatch Horizon von Withings (Bild: Withings)
  • Artwork der Scanwatch Horizon von Withings (Bild: Withings)
  • Artwork der Scanwatch Horizon von Withings (Bild: Withings)
  • Artwork der Scanwatch Horizon von Withings (Bild: Withings)
  • Artwork der Scanwatch Horizon von Withings (Bild: Withings)
Artwork der Scanwatch Horizon von Withings (Bild: Withings)
Withings ScanWatch Hybrid Smartwatch mit EKG, Herzfrequenzsensor und Oximeter

Die Daten werden auf der App für iOS und Android analysiert. Neben Schlafaufzeichnung gibt es eine Vielzahl von Sportprofilen für die Erfassung von Aktivitäten. Ein eigenes GPS-Modul ist nicht verbaut, beim Training kann die Route mit dem gekoppelten Smartphone erfasst werden. Der Akku soll bis zu 30 Tage lang halten.

Nach Angaben von Withings ist die Scanwatch Horizon ab sofort für rund 500 Euro verfügbar. Es gibt eine Version mit blauem und eine mit grünem Zifferblatt, der Durchmesser beträgt in jedem Fall 43 Millimeter. Neben dem Stahlband sind von Withings auch passende Kautschukbänder erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /