Abo
  • Services:

Scan: Drohne vermisst Jesus, den Erlöser

Aus der gewaltigen Christus-Statue in Rio de Janeiro ist mit Hilfe einer Drohne ein ebenfalls enormes 3D-Modell entstanden. Es hat 134,4 Millionen Punkte und ist jetzt online zu bewundern.

Artikel veröffentlicht am ,
Quadcopter von Aeryon vor Cristo Redentor
Quadcopter von Aeryon vor Cristo Redentor (Bild: Pix4D/Aeryon (Screenshot: Golem.de))

Ein Team der Uni von Rio de Janeiro (Pontifical Catholic University of Rio de Janeiro) sowie die 3D-Scanfirma Pix4D und der kanadische Drohnenhersteller Aeryon haben die riesige Christus-Statue in Rio de Janeiro mit Hilfe einer Drohne vermessen. Bisher gab es keine exakten Daten des Bauwerks. Entstanden ist ein exaktes 3D-Modell.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Zur Vermessung wurde eine der Drohnen von Aeryon mit einer Kamera bestückt. Sie blieb jeweils knapp 20 Minuten in der Luft und fertigte trotz starker Winde insgesamt 3.500 Aufnahmen der Statue und der Umgebung an. 2.090 Bilder wurden benutzt. Die Drohne kann per GPS exakt positioniert werden und hält beim Flug die anvisierte Stelle mit ihrer Kamera im Visier. Die Steuerung erfolgt über ein Tablet. Der Softwarehersteller hat sogar ein Whitepaper (pdf) zu dem Projekt veröffentlicht.

  • Drohne vermisst Cristo Redentor. (Bild: Pix4D/Aeryon, Screenshot: Golem.de)
  • Drohne vermisst Cristo Redentor. (Bild: Pix4D/Aeryon, Screenshot: Golem.de)
  • Drohne vermisst Cristo Redentor. (Bild: Pix4D/Aeryon, Screenshot: Golem.de)
  • Drohne vermisst Cristo Redentor. (Bild: Pix4D/Aeryon, Screenshot: Golem.de)
  • Drohne vermisst Cristo Redentor. (Bild: Pix4D/Aeryon, Screenshot: Golem.de)
  • Drohne vermisst Cristo Redentor. (Bild: Pix4D/Aeryon, Screenshot: Golem.de)
  • Drohne vermisst Cristo Redentor. (Bild: Pix4D/Aeryon, Screenshot: Golem.de)
  • Drohne vermisst Cristo Redentor. (Bild: Pix4D/Aeryon, Screenshot: Golem.de)
Drohne vermisst Cristo Redentor. (Bild: Pix4D/Aeryon, Screenshot: Golem.de)

Aus Fotos wird ein 3D-Modell

Die Photogrammetrie-Software von Pix4D setzte die Bilder zusammen und erstellte ein 3D-Modell. Die Wireframe-Version hat über 2,5 Millionen Dreiecke, die Punktwolke etwa 134,4 Millionen einzelne Datenpunkte. Das texturierte Modell steht auf der Website Sketchfab zum Ansehen im Browser (Statue, Statue mit Umgebung) bereit.

Der Cristo Redentor ist eines der berühmtesten Bauwerke der Welt. Die im Art-Deco-Stil der 20er-Jahre gehaltene Statue in Rio de Janeiro wurde 1931 fertiggestellt und besteht aus Stahlbeton, der mit Speckstein verkleidet wurde. Die Idee für die Vermessung von Christus, dem Erlöser ist schon älter, doch bislang stand die erforderliche Technik nicht zur Verfügung. Die jetzigen Drohnenflüge haben ein Vorbild, bei dem noch eine erheblich größere Fläche digitalisiert wurde.

Das Matterhorn als Punktwolke

2013 hatte das Schweizer Unternehmen Sensefly mit Hilfe mehrerer Drohnen einen der bekanntesten Berge der Alpen kartiert: Die Fluggeräte umkreisten das Matterhorn und erstellten eine hochaufgelöste 3D-Karte. Dabei wurden gleich vier Drohnen vom Typ E-Bee eingesetzt. Im Gegensatz zu dem Quadcopter, der die Christusstatue aufnahm, sind die E-Bees Nurflügelflugzeuge mit einer Spannweite von 96 Zentimetern. Sie bestehen aus Schaumstoff und wiegen deshalb nur knapp 700 Gramm inklusive der Bordelektronik und einer 16-Megapixel-Kamera. Hinten sitzt ein Propeller. Die E-Bees können mit einer Akkuladung etwa 45 Minuten lang fliegen. Das reicht natürlich nicht, um vom Fuße des Berges zu starten. So wurde eine E-Bee vom Gipfel in 4.478 Metern Höhe gestartet, mit der die Gipfelregion sowie die Westseite des Berges aufgenommen wurde. Drei weitere wurden in einer Höhe von 3.260 Metern und darunter gestartet und nahmen die Nord- sowie die Ostseite auf.

Insgesamt waren elf Flüge zur Vermessung des Matterhorns notwendig, bei denen über 2.200 Bilder aufgenommen wurden. Die resultierende Punktwolke umfasst 300 Millionen Punkte - also sogar etwas weniger als bei der Christusstatue.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€

arm-zu-schlau 24. Feb 2015

Europa sagt zu Zeus - "Mach mir mal den Stier oder fällt Dir vielleicht etwas anderes...

motzerator 23. Feb 2015

Ich habe sofort an Vermessen gedacht. Wie soll man jemand vermissen, der seit 2000...

TheUnichi 23. Feb 2015

Deutschland wird es da sicher nicht geben, das das #Neuland ist selbst Street View schon...

mschuetz 23. Feb 2015

Laut dem Artikel zum Matterhorn haben die Originaldaten eine Auflösung von...


Folgen Sie uns
       


Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019)

Das neue Nokia 9 Pureview von HMD Global verspricht mit seinen fünf Hauptkameras eine verbesserte Bildqualität. Wir haben das im Hands on überprüft.

Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    •  /