Abo
  • Services:
Anzeige
Die Schweizer Bahnhofsuhr der SBB
Die Schweizer Bahnhofsuhr der SBB (Bild: Tobi Gaulke/Creative-Commons-Lizenz)

SBB: Kostenloses Internet an Schweizer Bahnhöfen

Die Schweizer Bahnhofsuhr der SBB
Die Schweizer Bahnhofsuhr der SBB (Bild: Tobi Gaulke/Creative-Commons-Lizenz)

Die Schweizerische Bundesbahnen SBB bietet schon seit Jahren einen Internetzugang für Fahrplanauskünfte an ihren Bahnhöfen an. Nun gibt es an 23 Stationen einen kostenlosen WLAN-Zugang ins Internet. In Deutschland existiert ein weniger großzügiges Angebot schon länger.

Die Wartezeit am Bahnhof kann nervtötend sein - doch mit einem Internetzugang lässt sich die Zeit leichter überbrücken. Die Schweizer Bundesbahnen bieten ab sofort einen kostenlosen Internetzugang per WLAN an 23 Bahnhöfen an. Dazu muss man sich zwar einmalig registrieren, doch danach steht der Zugang bereit. Das Angebot ist auf 60 Minuten begrenzt. Danach muss eine zweistündige Pause eingelegt werden und der Zugang ist wieder offen.

Anzeige

Einen Internetzugang an größeren Bahnhöfen gibt es in der Schweiz schon lange. Doch der beschränkte sich bislang auf die Bahnwebsite und eignete sich nur für Fahrplanauskünfte. Zuvor hatte es Proteste gegen den Plan gegeben.

Der Service ist nach Angaben der SBB aktuell an den folgenden Halten verfügbar: Arth Goldau, Bern Wankdorf, Bülach, Burgdorf, Dietikon, Effretikon, Liestal, Montreux, Morges, Nyon, Pfäffikon SZ, Stettbach, Thalwil, Thun, Uster, Vevey, Visp, Wädenswil, Weinfelden, Wetzikon, Yverdon-les-Bains, Zürich Altstetten und Zürich Hardbrücke.

Der Service SBB-Free Wifi soll bis Ende 2015 weiter ausgebaut werden, teilte das Unternehmen mit. Dann sollen 97 weitere Bahnhöfe erschlossen werden.

In Deutschland stehen ebenfalls auf vielen Bahnhöfen WLAN-Access-Points zur Verfügung. Allerdings wird nicht immer der Wartebereich auf den Bahnhöfen abgedeckt, zum Teil ist WLAN nur im öffentlichen Bereich der Bahnhöfe verfügbar. Auf der Bahn-Webseite gibt es eine Übersicht mit allen Bahnhöfen mit WLAN-Hotspot. Die Deutsche Bahn bietet Reisenden die Möglichkeit, bis zu 30 Minuten über die Telekom-Hotspots online zu gehen. Nutzer müssen aber keine Kunden der Deutschen Telekom sein. Auch hier ist eine Registrierung erforderlich. Die kostenlose WLAN-Nutzung ist auf 30 Minuten pro Tag beschränkt.


eye home zur Startseite
Tonce 14. Apr 2014

... ja, ja, die CSU und ihre Wählereinkäufe...

jayrworthington 11. Apr 2014

Insbesondere, das sich technisch nix aendert, im moment betreibt einfach die Swisscom...

n3m0 11. Apr 2014

Simmt! Warum nicht einfach bestehende kostenlose Hotspots nutzen? Bereits heute ist fast...

herzcaro 11. Apr 2014

Der öffentliche Nahverkehr darf ruhig subventioniert werden, wenn dadurch die Leute auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  3. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Amazon Go Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant
  2. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  3. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. AMDs Embedded-Pläne Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit
  2. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  3. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  1. Nur das Display ist ok.

    sofries | 03:29

  2. Re: Nein! Doch! Oh!

    Teebecher | 02:49

  3. Re: Irgendwie fehlen mir grade die interessanten...

    Furi | 02:45

  4. Re: 11 Jahre Support ...

    ChMu | 02:01

  5. Re: BANAAAAANAAAAA!

    User_x | 01:50


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel