Abo
  • Services:
Anzeige
Audio-Equipment braucht eigentlich kein Root-Zertifikat.
Audio-Equipment braucht eigentlich kein Root-Zertifikat. (Bild: nate hill, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Savitech: USB-Audiotreiber installiert Root-Zertifikat

Audio-Equipment braucht eigentlich kein Root-Zertifikat.
Audio-Equipment braucht eigentlich kein Root-Zertifikat. (Bild: nate hill, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Ein Treiber von Savitech installiert Root-Zertifikate in Windows, mit denen theoretisch HTTPS-Verbindungen angegriffen werden können. Genutzt wird der USB-Audiotreiber in Geräten von Asus, Dell oder auch Audio-Technica. Die Zertifikate waren für Windows XP gedacht und wurden vergessen.

Aus den Skandalen um die Superfish-Adware in Lenovo-Laptops oder auch Dells vorinstalliertes Root-Zertifkat eDellRoot scheinen einige Hersteller immer noch nicht ausreichend gelernt zu haben. Denn Sicherheitsforscher haben nun zwei Root-Zertifikate entdeckt, die von dem Savitech-USB-Audiotreiber in den Windows-Zertifikatsspeicher installiert werden.

Anzeige

Mit Hilfe solcher Zertifikate ist es für die Besitzer des dazugehörigen privaten Schlüssels theoretisch möglich, sämtliche HTTPS-Verbindungen von Nutzern per Man-in-the-Middle anzugreifen. Die prinzipielle Möglichkeit zur Installation solcher Zertifikate wird von einigen Unternehmen für ihre Sicherheitslösungen genutzt. Das sehen aber insbesondere die Entwickler der Transportverschlüsselung TLS extrem kritisch, da es eben auch Man-in-the-Middle-Angriffe ermöglicht. Und auf einen USB-Audiotreiber trifft solch ein Szenario auch überhaupt nicht zu.

Root-Zertifikat für Windows XP

Laut der Beschreibung der Sicherheitslücke (CVE-2017-9758) seien die Root-Zertifikate zum Signieren des Savitech-Treibers unter Windows XP genutzt worden. Und obwohl dies mit nachfolgenden und vor allem aktuellen Versionen von Windows nicht mehr notwendig ist, habe Savitech offenbar vergessen, das Zertifikat aus dem Treiber zu entfernen.

Im Gegensatz zu ähnlichen Fällen gibt es es laut US-Cert und dem Sicherheitsforscher Kent Backman von RSA derzeit allerdings keine Hinweise darauf, dass der private Schlüssel des Root-Zertifikats kompromittiert ist. Die Bedrohung ist für Nutzer damit bisher zwar nur theoretisch, Betroffene sollten die Zertifikate dennoch deinstallieren. Das ist nur manuell möglich. Savitech-Treiber ab Version 2.8.0.3 enthalten die Zertifikate nicht mehr.

Der wenig bekannte Zulieferer Savitech produziert Bauteile, die vor allem in höherwertigen Geräten wie Kopfhörern oder Verstärkern genutzt werden, die an Gamer, Hi-Fi-Liebhaber und Musiker sowie an Techniker vermarktet werden. Zu den möglicherweise betroffenen Herstellern gehören Asustek, das zum Mutterkonzern EMC gehörende Dell oder auch Audio-Technica.


eye home zur Startseite
david_rieger 06. Nov 2017

Dann viel Spaß mit Deinem analogen Rechner, Smartphone, Auto, etc. pp.

Pmknecht 05. Nov 2017

Jetzt mal im Ernst, als Entwickler kümmerst du dich um die Anwendung bzw. den Treiber...

ldlx 04. Nov 2017

Unzutreffende Treiber NICHT zu installieren, kann NICHT falsch sein. Durch die...

zenker_bln 04. Nov 2017

"Betroffene sollten die Zertifikate dennoch deinstallieren. Das ist nur manuell...

ldlx 03. Nov 2017

Sollte er aber.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. BWI GmbH, Meckenheim, München
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Re: Schöne Änderung.

    Bigfoo29 | 00:23

  2. Re: Hobbies und Kosten

    Cystasy | 00:23

  3. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    IchBIN | 00:19

  4. Re: Wozu auch..

    McWiesel | 00:19

  5. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    stiGGG | 00:14


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel