Abo
  • IT-Karriere:

Sattelschlepper: Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen

Der US-Hersteller Thor Trucks will noch vor Tesla einen Elektro-Lkw auf den Markt bringen. Allerdings ist das Fahrzeug teuer und hat nur eine geringe Reichweite.

Artikel veröffentlicht am ,
Thor ET-One
Thor ET-One (Bild: Thor)

Thor hat mit dem ET-One einen elektrischen Sattelschlepper als Prototyp vorgestellt, der Tesla Konkurrenz machen soll. Das US-Startup will den Thor ET-One schon vor dem Tesla Semi auf den Markt bringen. Das Unternehmen plant außerdem, andere Lastwagen auf Elektroantrieb umzurüsten. Details dazu stehen aber noch aus.

  • Thor ET-One (Bild: Thor)
  • Thor ET-One (Bild: Thor)
  • Thor ET-One (Bild: Thor)
  • Thor ET-One (Bild: Thor)
Thor ET-One (Bild: Thor)
Stellenmarkt
  1. EUROIMMUN AG, Dassow
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn

Thor ist ein kleines Startup und hat nicht die Ressourcen, um einen Lkw komplett alleine zu bauen. Laut einem Bericht der Website Trucks.com verwendet Thor für den ET-One ein modifiziertes Navistar-Chassis, Schwerlastachsen von Dana und Elektromotoren von Hydro-Quebecs Tochterfirma TM4.

Der ET-One soll in dieser Konfiguration 150.000 US-Dollar kosten und mit einer Akkuladung nur 160 km weit kommen. Ein Akku mit einer Reichweite von 480 km soll folgen und den Lkw dann 250.000 US-Dollar teuer machen. Das Unternehmen verspricht 60 Prozent niedrigere Wartungskosten pro gefahrenem Kilometer und 70 Prozent niedrigere Treibstoffkosten.

Ähnlich rechnet auch der Autohersteller Tesla, dessen Sattelschlepper mit einer Akkuladung 480 oder 800 km weit kommen sollen. Tesla veranschlagt pro Meile (circa 1,6 km) einen Strombedarf von weniger als 2 kWh. Die kleine Version soll einen Verkaufspreis von mindestens 150.000 US-Dollar haben. Nach Informationen von Electrek kosten die 500-Meilen-Versionen pro Stück sogar 180.000 US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ (Versandkostenfrei!)
  2. (u. a. Forza Horizon 4 Xbox One/Windows 10 für 34,49€, F1 2019 Legends Edition für 38,99€)
  3. (aktuell u. a. Netzteile von Thermaltake ab 44,99€, AMD Ryzen 7 2700 für 189,90€, Corsair K70...
  4. ab 127,00€

ptepic 16. Dez 2017

Du anscheinend auch nicht. Derzeit dauert das Laden mit den Megachargern einige...

Luke321 14. Dez 2017

Dainler, MAN, Scania und Volvo verkaufen auf dem US Markt die gleichen Fahrzeuge wie...

thinksimple 14. Dez 2017

Sind ja nicht nur Spaltmaße. Falls Interesse https://tff-forum.de/viewforum.php?f=57...

pumok 14. Dez 2017

Ich meine BMW stellt die Motoren selbst her. Im Gegensatz zu Thor hat Tesla mächtige...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
    Dark Mode
    Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

    Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
    Von Mike Wobker

    1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
    2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
    3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
    2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

      •  /