Abo
  • Services:

Satellitenportal: Lokalsender-Streaming für Sat-Zuschauer gestartet

Fernsehen über Satellit wird weniger linear. Die Inhalte lokaler Sender können nun als Livestream oder aus der Mediathek abgerufen werden. Möglich wird dies durch ein Streaming-Portal, das über den Sat-Receiver läuft.

Artikel veröffentlicht am ,
Satellitenportal: Lokalsender-Streaming für Sat-Zuschauer gestartet
(Bild: BLM)

Die Landesmedienanstalten haben ein lokales Streaming-Portal für Sat-Zuschauer gestartet, das Inhalte von Regionalsendern wiedergibt. Über eine Landkarte wird der Zuschauer zu dem Programm seines Regionalsenders geführt, um das Programm live anzusehen oder über die Mediathek abzurufen.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Bislang konnten viele regionale Programme nur zu bestimmten Sendezeiten über Satellit empfangen werden, nun kann der Zuschauer über das auf vielen Geräten auf Kanal 99 voreingestellte Portal auf die baden-württembergischen Programme Baden TV, Rhein-Neckar-Fernsehen, Regio TV Stuttgart, Bodensee und Schwaben, TV Südbaden und L-TV zugreifen und einzelne Sendungen aufrufen.

Entwickelt wurde das Portal von der Bayerischen Medientechnik (BMT) im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM). Lokale TV-Veranstalter sollen mit dem Lokal-TV-Portal über den Standard HbbTV (Red Button) einfacher gefunden werden.

Axel Dürr, Sprecher der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK), sagte Golem.de: "Es ist ein Streaming-Portal, das über den Sat-Receiver läuft. Normalerweise teilen Lokalsender einen Satellitenkanal. Über das Portal kann der Zuschauer das Liveprogramm via Streaming nutzen oder in die Mediathek gehen. Dass die Beiträge der Lokalsender in der Mediathek zu erreichen sind, ist neu."

Das Angebot soll auf Lokalsender in anderen Bundesländern ausgeweitet werden. Dürr: "Das läuft vom Prozedere immer über die jeweiligen Landesmedienanstalten. Das Spannende dabei ist, dass auch Sender reinkommen, die allein nur über Streaming zu sehen sind."

Der Präsident der Landesanstalt für Kommunikation (LFK), Thomas Langheinrich, der auch Europabeauftragter der Medienanstalten in Deutschland ist, trat für eine Anpassung der bundesdeutschen und europäischen Mediengesetze ein, die von ihrer Ausrichtung noch auf dem technischen Stand des vergangenen Jahrhunderts seien. Es ergebe kaum Sinn, wenn die klassischen Fernsehsender in ihren Programmen Werbegrenzen einhielten und den Jugendmedienschutz beachten müssten, andererseits aber über das gleiche Endgerät mit Hilfe von Apps Bewegtbild-Angebote heruntergeladen werden könnten, die sich nicht an diese Vorgaben halten müssten. Die Regulierung müsse auch auf die Endgeräte ausgeweitet werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Pmknecht 10. Aug 2013

Das ist nur nen CE-Html oder HbbTV Streamingportal was dann nen Internetlink öffnet.

Natchil 09. Aug 2013

Problem ist, dort kann man tatsächlich sehen wie viele Menschen es gucken, und nicht nur...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /