Abo
  • Services:
Anzeige
Start einer Sojus-Rakete mit Galileo-Satellit im Dezember 2015
Start einer Sojus-Rakete mit Galileo-Satellit im Dezember 2015 (Bild: Esa/CNES/Arianespace-Optique Video du CSG, S. Martin, 2015)

Satellitennavigation: Snapdragon-Chips unterstützen Galileo

Start einer Sojus-Rakete mit Galileo-Satellit im Dezember 2015
Start einer Sojus-Rakete mit Galileo-Satellit im Dezember 2015 (Bild: Esa/CNES/Arianespace-Optique Video du CSG, S. Martin, 2015)

Bessere Navigation auf dem Smartphone oder Tablet: Qualcomm wird per Software-Update das Galileo-System auf Snapdragon-Chips unterstützen. Ein bestimmtes Modell ist aber außen vor.

Qualcomm hat angekündigt, dass ab dem dritten Quartal 2016 einige Snapdragon-Chips das Galileo-Navigationssystem unterstützen sollen. Darunter fallen sogenannte MSM (Mobile Station Modem), also Systems-on-a-Chip mit integriertem Modem wie der Snapdragon 820 und dedizierte Modems wie das Snapdragon X16, das beispielsweise für Notebooks gedacht ist.

Anzeige

Zusammen mit den bisher 14 von 30 geplanten Satelliten des Galileo-Navigationssystems sollen einige Snapdragon-Chips auf über 80 Satelliten zugreifen können, um die Outdoor- wie Indoor-Navigation zu verbessern. Qualcomms Izat-Plattform kombiniert hierzu die Positionsdaten des amerikanischen GPS, des russischen Glonass, des japanischen QZSS sowie des chinesischen Beidou-Systems mit Mobilfunk- und WLAN-Informationen.

Die meisten SoCs und Modems sind vorbereitet

Unterstützt werden laut Qualcomm die Systems-on-a-Chip vom Typ Snapdragon 820, Snapdragon 820A, Snapdragon 652, Snapdragon 650, Snapdragon 625, Snapdragon 617 sowie Snapdragon 435 und die dedizierten Modems Snapdragon X16, Snapdragon X12, Snapdragon X7 sowie Snapdragon X5. Hinzu kommen alle Modems der beiden älteren Serien 9x15 und MDM6x00.

Was aus nachvollziehbaren Gründen fehlt, ist der Snapdagon 805, bei dem es sich nicht um eine MSM (Mobile Station Modem) handelt, sondern um einen sogenannten AP (Application Processor). Das SoC verfügt nicht über ein Modem, sondern muss mit einem separaten kombiniert werden. Warum aber auch der Snapdragon 810 - ein MSM - fehlt, bleibt vorerst offen.

Qualcomm möchte im Herbst die entsprechende Software ausliefern, um das Galileo-Navigationssystem zu unterstützen. Erstausrüster (OEMs) von Automotive-Plattformen oder Smartphones können diese dann integrieren und den Endkunden zugänglich machen. Abseits einer besseren Navigation ist das Update auch für das Auto-Notrufsystem eCall gedacht.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  2. Papierfabrik Louisenthal GmbH, Gmund am Tegernsee
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. TUI Group, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)

Folgen Sie uns
       


  1. Globalfoundries

    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung

  2. Pocketbeagle

    Beaglebone passt in die Hosentasche

  3. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  4. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  5. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  6. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  7. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  8. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  9. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  10. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    logged_in | 08:09

  2. Re: Bezeichnung Intel

    marcelpape | 08:09

  3. Re: Es nervt!!!

    Test_The_Rest | 07:58

  4. Re: "Vodafone sieht sich nicht betroffen"

    franzbauer | 07:54

  5. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    Skaarah | 07:53


  1. 08:11

  2. 07:21

  3. 18:13

  4. 17:49

  5. 17:39

  6. 17:16

  7. 17:11

  8. 16:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel