Abo
  • Services:

Satellitennavigation: Esa schießt zwei neue Galileo-Satelliten ins All

Galileo hat Zuwachs bekommen: Die Esa hat zwei neue Satelliten für das europäische Satellitennavigationssystem in die Erdumlaufbahn gebracht. Dieses Mal verlief alles reibungslos.

Artikel veröffentlicht am ,
Galileo-Satellit: Trägerrakete Ariane übernimmt
Galileo-Satellit: Trägerrakete Ariane übernimmt (Bild: P. Carril/Esa)

Zwei neue Satelliten für das europäische Satellitennavigationssystem: Die Europäische Raumfahrtagentur (European Space Agency, Esa) hat den neunten und zehnten Satelliten für Galileo ins All gebracht.

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  2. DEUTZ AG, Köln

Am 11. September um 4:08 Uhr unserer Zeit (10. September 23:08 Uhr Ortszeit) startete eine Sojus-Rakete mit den Satelliten Alba und Oriana vom Startplatz Kourou im französischen Übersee-Département Französisch-Guayana. Dieses Mal verlief der Flug reibungslos und die Satelliten wurden 3 Stunden und 48 Minuten nach dem Start in einer Höhe von 23.500 Kilometern ausgesetzt.

Satelliten wurden falsch ausgesetzt

Im vergangenen Jahr hatte die russische Sojus-Trägerrakete zwei Satelliten wegen eingefrorener Treibstoffleitungen auf einer falschen Umlaufbahn ausgesetzt. Sie umkreisen die Erde jetzt auf einer elliptischen statt auf einer Kreisbahn.

Galileo ist das europäische Pendant zum US-Satellitennavigationssystem GPS. Die Galileo-Konstellation soll aus 30 Satelliten bestehen, die in etwa 24.000 Kilometern Höhe um die Erde kreisen. Davon sollen 27 aktiv sein und drei als Ersatz dienen. Jetzt sind zehn Galileo-Satelliten im Orbit. Zwei weitere sollen noch in diesem Jahr folgen.

Ariane bringt Galileo-Satelliten in den Orbit

Ab dem kommenden Jahr wird der Aufbau der Galileo-Konstellation schneller gehen: Dann wird die europäische Ariane-5-Trägerrakete die Satelliten ins All bringen. Sie wurde modifiziert, so dass sie vier Satelliten transportieren kann. 2019 sollen alle Satelliten in der Umlaufbahn sein.

Galileo sollte seit 2008 im Einsatz sein. Wegen diverser Querelen, finanzieller Schwierigkeiten und politischen Drucks aus den USA verzögerte sich das Projekt jedoch. Ein Streit zwischen den Eignern des Satellitenkonsortiums European Satellite Navigation Industries (ESN) hätte Ende 2007 beinahe das Aus für Galileo bedeutet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Ovaron 12. Sep 2015

Du redest wirr. Weder gibt es in Rußland eine Verpflichtung, ein Smartphone nur mit...

Ovaron 12. Sep 2015

Haben sie nicht - deswegen ja politischer Druck.

NaiZyy 11. Sep 2015

http://anti-globe.boards.net/


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

      •  /