Satelliteninternet: Was Starlink für Deutschland maximal bringen kann

Laut eines Gutachtens ist die Zahl der Haushalte, die Starlink versorgen könnte, sehr begrenzt - selbst wenn die Ausbauplanung erfüllt wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Schüssel ist leicht aufzubauen.
Die Schüssel ist leicht aufzubauen. (Bild: Starlink)

Über das Satellitennetzwerk Starlink lässt sich keine flächendeckende Versorgung der deutschen Haushalte mit mindestens 100 Mbit/s im Download erreichen. Das ergab eine Studie der Technischen Hochschule Mittelhessen im Auftrag des Breko (Bundesverbandes Breitbandkommunikation), die am 23. August 2021 vorgestellt wurde. Im Breko sind Festnetzbetreiber organisiert, für die Satelliteninternet eine Konkurrenz darstellt.

Stellenmarkt
  1. System Engineer (m/w/d)
    Uniplast Knauer GmbH & Co. KG, Dettingen
  2. Lead Developer (Java) / Solution Architect (m/w/d)
    MLP Finanzberatung SE, Wiesloch
Detailsuche

Selbst mit sehr optimistischen Annahmen lassen sich demnach über das Starlink-Netz maximal 1,3 Millionen 100 MBit/s-Anschlüsse oder 130.000 1 GBit/s-Anschlüsse in Deutschland realisieren. Die Upstream-Bitraten entsprechen dabei maximal 30 bis 40 Prozent der Downstream-Bitraten. Zudem sei derzeit nicht absehbar, ob und wann Starlink sein Ausbauziel von insgesamt knapp 42.000 Satelliten im Weltall erreichen wird.

Dennoch habe Starlink auch Stärken: Für eine internationale, flächendeckende Versorgung von Gegenden mit geringer Bevölkerungsdichte, zum Beispiel ländliche Gebiete, Weltmeere, Arktis, Antarktis, Wüsten, Steppen, Weideflächen, Gebirge oder, falls eine Sichtverbindung möglich ist, auch Wälder, sei die Nutzung von Satelliteninternet sinnvoll.

Starlink erreicht bis zu 300 MBit/s

Die LEO-(Low-Earth-Orbit-)Satelliten-Konstellation von Starlink in anfänglichen Flughöhen zwischen circa 400 und 650 Kilometern erlaubt es, die Latenz erheblich zu verbessern. Auch die Datenübertragungsraten sind weit höher als bei bisherigen Anbietern von Satelliteninternet. Laut SpaceX-Unternehmenschef Elon Musk füllt Starlink die Lücke zwischen 5G und Fiber. Mit einer Latenz von 20 ms sei Starlink nahe bei der Glasfaser und 5G. Das Starlink Glasfaser ersetzen könnte, wurde indes nie behauptet.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    22.-26.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

In Deutschland erreichte ein Nutzer mit Starlink eine Datenrate von über 300 MBit/s im Download und im Upload 27 MBit/s.

Musk erklärte im März 2021, die Übertragungsrate werde sich "auf ~300 MBit/s verdoppeln". Die Latenz werde "auf ~20 ms fallen".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Katsuragi 13. Sep 2021

Mal ganz davon abgesehen dass wir alle die Erde vor lauter Trümmer nicht mehr verlassen...

berritorre 25. Aug 2021

Eben, darum geht es ja auch. Da gibt es ein recht spannendes Video auf Youtube, das diese...

gelöscht 24. Aug 2021

Nein. Mehr brauch man zu deinem Zeug hier auch nicht schreiben.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. FTTC: Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent
    FTTC
    Nachfrage für Vectoring der Telekom steigt um 60 Prozent

    Die Telekom sieht sich mit dem kupferbasierten Anschluss erfolgreich. Im Jahresvergleich hat sich der Kundenbestand um 1,3 Millionen auf 5,4 Millionen erhöht.

  2. Sensorfehler: Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm
    Sensorfehler
    Spinne legt Rendsburger Schwebefähre lahm

    Ein Krabbeltier hat ein wichtiges Verkehrsmittel zur Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals gestoppt - indem es ein Netz über einem Sensor gesponnen hat.

  3. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /