Satelliteninternet: Viasat kauft Konkurrenten Inmarsat für 7,3 Milliarden Dollar

Inmarsat ist für sein fast weltweit verfügbares Netz für Satellitentelefonie bekannt. Zusammen hat man viele Frequenzen im Ka-, L- und S-Band.

Artikel veröffentlicht am ,
Inmarsat wird von US-Konzern gekauft
Inmarsat wird von US-Konzern gekauft (Bild: Inmarsat)

Viasat übernimmt den britischen Satellitennetzbetreiber Inmarsat für 7,3 Milliarden US-Dollar. Das gab der US-Konzern Viasat am 8. November 2021 bekannt. Der Kauf beinhaltet die Nettoverschuldung des britischen Unternehmens in Höhe von 7,3 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Subscription Billing Cloud
    nexnet GmbH, Berlin
  2. IT-affine Akademikerin/IT-affiner Akademiker (m/w/d) mit Datenbankkenntnissen
    GKV-Spitzenverband, Berlin
Detailsuche

Viasat und Inmarsat verfügen zusammen über viel Spektrum an Frequenzlizenzen im Ka-, L- und S-Band und eine Flotte von 19 Satelliten im Dienst mit weiteren zehn im Bau, deren Start innerhalb der nächsten drei Jahre geplant ist. Im Ka-Band sei auch eine Polarabdeckung in Planung.

Viasat ist ein US-amerikanischer Anbieter von Satelliten-Breitbanddiensten und gesicherter Netzwerke für militärische und kommerzielle Zwecke. Auch Viasat arbeitet mit dem britischen Verteidigungsministerium und bietet Satellitentelefonie und Satelliteninternet.

Die Übernahme des in London ansässigen Unternehmens Inmarsat erfolgt nur zwei Jahre, nachdem es von einem Konsortium unter Führung des Investmentunternehmens Apax Partners, der US-amerikanischen Warburg Pincus und zwei kanadischen Pensionsfonds im Rahmen eines 3,4-Milliarden-Dollar-Deals von der Börse genommen wurde.

Neuer Job für Ex-Nokia-Chef währte nur kurz

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

"Der Übergang zu Viasat ist die richtige Kombination für Inmarsat zum richtigen Zeitpunkt", sagte Rajeev Suri, ehemaliger Nokia-Konzernchef, der im Februar zum Chief Executive Officer von Inmarsat ernannt wurde. Ob er in dieser Position bleibt, ist nicht klar.

"Der Vertragsschluss deutet darauf hin, dass Viasat seine Ambitionen, hochmoderne Satellitentechnologie mit hohem Durchsatz weltweit einzuführen, sehr ernst nimmt, statt nur regionale Partnerschaften zu nutzen", sagte Armand Musey, Gründer des Finanzberatungsunternehmens Summit Ridge Group der Nachrichtenagentur Reuters. Die große Frage sei, ob es ein Gegenangebot eines anderen Betreibers geben wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

  2. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  3. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /