Satelliteninternet: SpaceX gewinnt erste Fluglinie als Starlink-Kunden

Ab Ende des Jahres können Passagiere der US-Fluggesellschaft JSX Starlink kostenlos an Bord nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Flugzeug von JSX (Symbolbild): 100 Flugzeuge werden mit Starlink-Hardware ausgestattet.
Flugzeug von JSX (Symbolbild): 100 Flugzeuge werden mit Starlink-Hardware ausgestattet. (Bild: Jsxmarketingteam/Wikipedia/CC-BY-SA 4.0)

Internet im Flugzeug: Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat eine erste Fluggesellschaft als Kunden für Starlink gewonnen. Weitere Luftfahrtunternehmen interessieren sich für den Satelliteninternet-Dienst.

Stellenmarkt
  1. Anforderungsmanager (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) First-Level-Support
    MVZ Labor Münster Hafenweg GmbH, Münster
Detailsuche

JSX hat nach eigenen Angaben die Nutzung von Starlink mit SpaceX vereinbart. JSX wolle 100 seiner Flugzeuge mit Starlink-Terminals ausstatten, berichtet die britische Nachrichtenagentur Reuters, das erste bis Ende das Jahres. Finanzielle Details wurden nicht bekannt.

Starlink ist eine Satellitenkonstellation, durch die schnelles Internet überall auf der Erde verfügbar werden soll. Aktuell besteht die Konstellation aus rund 2.100 Satelliten. In der vollständigen Ausbaustufe sollen es 12.000 Satelliten sein.

Starlink soll in Flugzeugen verfügbar sein

Starlink ist in erster Linie für Nutzer in ländlichen Regionen sowie in anderen Regionen der Welt gedacht, in denen gar kein oder kein schnelles Internet zur Verfügung steht. Daneben sieht SpaceX aber auch die Luftfahrt als wichtigen Geschäftszweig. Das Unternehmen führt seit einiger Zeit Gespräche mit Fluggesellschaften, um Starlink in Flugzeugen anzubieten. Jonathan Hofeller, der für Starlink verantwortlich ist, hatte im vergangenen Jahr bestätigt, an einem solchen Angebot zu arbeiten.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zu den Interessenten gehört unter anderem Delta. Ed Bastian, Chef der US-Fluglinie, bestätigte kürzlich Gespräche mit SpaceX über Starlink sowie Tests des Satelliteninternet-Dienstes. Starlink wurde zudem auch schon in Flugzeugen des US-Militärs getestet.

JSX will seinen Fluggästen das schnelle Satelliteninternet noch in diesem Jahr anbieten. Die Nutzung soll kostenlos sein. Die in Texas ansässige Fluggesellschaft operiert in den US-Bundesstaaten Arizona, Florida, Kalifornien, Nevada, New York und Texas.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


norinofu 25. Apr 2022 / Themenstart

Passt. Hab die Überschrift auch zweimal lesen müssen :-)

norinofu 25. Apr 2022 / Themenstart

Das stimmt nur bedingt. Klar sind nur Start- und Ziel und sich daraus ergebende Abflug...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /