• IT-Karriere:
  • Services:

Satelliteninternet: Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Satelliteninternet kann mit DVB-S2X und Beam Hopping sehr viel mehr als bisher. Das will das Fraunhofer IIS bewiesen haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Eutelsat Quantum Satellit
Eutelsat Quantum Satellit (Bild: Airbus Defence and Space)

Das Fraunhofer Institut hat zusammen mit dem Satellitenausrüster Work Microwave und dem Betreiber Eutelsat ein Beam-Hopping-Verfahren in einem Over-the-Air-Test demonstriert. Das gab das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) in dieser Woche bekannt. Beam-Hopping soll auf veränderten Datenratenbedarf variabel eingehen können und ist Teil des neuen Satelliten-Standards DVB-S2X, einer Weiterentwicklung von DVB-S2.

Stellenmarkt
  1. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Schwabmünchen, Bamberg
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth

"Eine Vielzahl technischer Verbesserungen in DVB-S2X konzentriert sich darauf, die Leistungsfähigkeit und Bandbreiteneffizienz auf der physikalischen Übertragungsschicht (PHY) und auf Systemebene zu erhöhen", sagte Rainer Wansch , Abteilungsleiter HF und SatKom Systeme beim Fraunhofer IIS.

Das aktuelle Projekt soll Beam-Hopping-Technologie ermöglichen, die von Eutelsat Quantum unterstützt wird, einem Satelliten, der ab dem Jahr 2020 in Betrieb gehen soll. Der bisherige Empfangsbereich eines Satellitensignals bildet sich aus stationären, flächendeckenden Beams mit meist gleichmäßiger Leistung. Bislang gibt es kein Gesamtsystem im Orbit, das Beam Hopping unterstützt.

Das Fraunhofer IIS hat zusammen mit dem bayrischen Unternehmen Work Microwave Beam Hopping über einen herkömmlichen Satelliten von Eutelsat getestet. Der Beam-Hopping-Payload-Emulator wurde zusammen mit einem Beam-Hopping-fähigen Modulator mit integriertem Synchronisations-Algorithmus von Work Microwave in die Uplink-Übertragung zusammengeschaltet.

Auf Empfängerseite im Downlink wurden Demodulatoren des Fraunhofer IIS eingesetzt. Basis des Übertragungsverfahrens ist die Annex E Super-Framing-Struktur des DVB-S2X-Standards, die verschiedene Technologien wie Beam Hopping, Precoding und Interferenzmanagement ermöglicht.

Bei der Demonstration musste das getestete Beam-Hopping-Übertragungssystem sicherstellen, dass die Daten synchron zum Umschaltvorgang im Satelliten vorliegen und dass das System bei Änderungen im Kapazitätsbedarf die Ressourcenzuteilung aktualisiert und automatisch umsetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-20%) 39,99€
  3. (-28%) 17,99€
  4. 4,99€

Gaius Baltar 23. Jul 2018

Marconi-Standard ist doch ein solcher. Oder moderner mit Unicable, was auf DiSEqC...

ikhaya 22. Jul 2018

Man könnte sich mal an DVB-T2 anpassen und auch HEVC&AV1 für Satelliten-Fernsehen als...

Dämon 21. Jul 2018

Wow, vielen Dank. Das war eine sehr gute Beschreibung der Features!


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

    •  /