Satelliteninternet: Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Satelliteninternet kann mit DVB-S2X und Beam Hopping sehr viel mehr als bisher. Das will das Fraunhofer IIS bewiesen haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Eutelsat Quantum Satellit
Eutelsat Quantum Satellit (Bild: Airbus Defence and Space)

Das Fraunhofer Institut hat zusammen mit dem Satellitenausrüster Work Microwave und dem Betreiber Eutelsat ein Beam-Hopping-Verfahren in einem Over-the-Air-Test demonstriert. Das gab das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) in dieser Woche bekannt. Beam-Hopping soll auf veränderten Datenratenbedarf variabel eingehen können und ist Teil des neuen Satelliten-Standards DVB-S2X, einer Weiterentwicklung von DVB-S2.

"Eine Vielzahl technischer Verbesserungen in DVB-S2X konzentriert sich darauf, die Leistungsfähigkeit und Bandbreiteneffizienz auf der physikalischen Übertragungsschicht (PHY) und auf Systemebene zu erhöhen", sagte Rainer Wansch , Abteilungsleiter HF und SatKom Systeme beim Fraunhofer IIS.

Das aktuelle Projekt soll Beam-Hopping-Technologie ermöglichen, die von Eutelsat Quantum unterstützt wird, einem Satelliten, der ab dem Jahr 2020 in Betrieb gehen soll. Der bisherige Empfangsbereich eines Satellitensignals bildet sich aus stationären, flächendeckenden Beams mit meist gleichmäßiger Leistung. Bislang gibt es kein Gesamtsystem im Orbit, das Beam Hopping unterstützt.

Das Fraunhofer IIS hat zusammen mit dem bayrischen Unternehmen Work Microwave Beam Hopping über einen herkömmlichen Satelliten von Eutelsat getestet. Der Beam-Hopping-Payload-Emulator wurde zusammen mit einem Beam-Hopping-fähigen Modulator mit integriertem Synchronisations-Algorithmus von Work Microwave in die Uplink-Übertragung zusammengeschaltet.

Auf Empfängerseite im Downlink wurden Demodulatoren des Fraunhofer IIS eingesetzt. Basis des Übertragungsverfahrens ist die Annex E Super-Framing-Struktur des DVB-S2X-Standards, die verschiedene Technologien wie Beam Hopping, Precoding und Interferenzmanagement ermöglicht.

Bei der Demonstration musste das getestete Beam-Hopping-Übertragungssystem sicherstellen, dass die Daten synchron zum Umschaltvorgang im Satelliten vorliegen und dass das System bei Änderungen im Kapazitätsbedarf die Ressourcenzuteilung aktualisiert und automatisch umsetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Discounter
Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak

Netto hat ein Balkonkraftwerk mit 820 Watt (Peak) im Angebot, das direkt an eine Steckdose angeschlossen werden kann und die Stromrechnung reduzieren soll.

Discounter: Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak
Artikel
  1. OpenAI: ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren
    OpenAI
    ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren

    OpenAI, das Unternehmen hinter ChatGPT, hat Hunderte von Freiberuflern aus Schwellenländern zum Trainieren von Programmierfähigkeiten der KI eingesetzt.

  2. Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
    Arbeit im Support
    Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

    Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
    Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling

  3. Raumfahrtkonzept: Schnellere Weltraumreisen durch Pellet-Strahlenantrieb
    Raumfahrtkonzept
    Schnellere Weltraumreisen durch Pellet-Strahlenantrieb

    Die Nasa fördert innovative Konzepte für die Raumfahrt. Darunter eines, dass Weltraumreisen viel schneller machen soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 980 PRO 1TB Heatsink 111€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Corsair Ironclaw RGB Wireless 54€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM-/Graka-Preisrutsch [Werbung]
    •  /