Abo
  • Services:
Anzeige
Satellitenkonstellation von Oneweb: Arianespace und Virgin Galactic bringen Satelliten ins All.
Satellitenkonstellation von Oneweb: Arianespace und Virgin Galactic bringen Satelliten ins All. (Bild: Airbus)

Satelliteninternet: Airbus und Oneweb wollen 900 Satelliten bauen

Satellitenkonstellation von Oneweb: Arianespace und Virgin Galactic bringen Satelliten ins All.
Satellitenkonstellation von Oneweb: Arianespace und Virgin Galactic bringen Satelliten ins All. (Bild: Airbus)

2018 soll es losgehen: Airbus und Oneweb haben eine Joint Venture gegründet, das 900 Satelliten für die schnelle Datenkommunikation bauen wird. Die ersten Satelliten sollen in zwei Jahren ins All geschossen werden.

Das Satelliteninternet kommt voran: Airbus Defence And Space hat zusammen mit dem US-Unternehmen Oneweb ein Joint Venture gegründet. Oneweb Satellites soll die Kommunikationssatelliten entwickeln und bauen, die schnelle Internetzugänge überall auf der Erde verfügbar machen sollen.

Anzeige

Oneweb will eine Konstellation aus 600 Satelliten in einer erdnahen Umlaufbahn (Low Earth Orbit, Leo) aufbauen. Hinzu kommen 300 weitere Satelliten als Ersatz. Die Satelliten wiegen nur knapp 150 Kilogramm - das ist etwa halb so schwer wie der kleinste Kommunikationssatellit, der derzeit in Betrieb ist. Die Bandbreite der Satelliten soll 10 TBit pro Sekunde betragen.

Die ersten Satelliten werden in Frankreich gebaut

"Wir arbeiten schon seit einigen Monaten am Design dieser neuartigen Konstellation und daran, wie wir sie fertigen", sagte Eric Béranger, Leiter des Raumfahrtprogramms bei Airbus. "Der nächste Schritt wird sein, in Toulouse den Prototyp einer Fertigungslinie für die Produktion der ersten zehn Satelliten einzurichten." Die restlichen Satelliten sollen dann in den USA gebaut werden.

Die Idee von Oneweb-Gründer Greg Wyler ist, mit einer Konstellation aus niedrig fliegenden, günstigen Satelliten - jeder Satellit soll nur etwa eine halbe Million US-Dollar kosten - schnelles Internet überall auf der Erde verfügbar zu machen. Die ersten Satelliten sollen 2018 ins All gebracht werden. Den Transport sollen die Raumfahrtunternehmen Arianespace und Virgin Galactic übernehmen.

Virgin und Qualcomm investieren in Oneweb

Virgin ist zudem einer der Hauptinvestoren von Oneweb. Der andere ist der US-Hardwarehersteller Qualcomm. Airbus und Oneweb hatten im vergangenen Jahr auf der Pariser Luftfahrtmesse ihre Zusammenarbeit angekündigt.

Außer Oneweb plant auch das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX - mit finanzieller Unterstützung von Google - ein solches Projekt. Die ersten Satelliten will SpaceX in diesem Jahr ins All schießen. Der koreanische Konzern Samsung hat im vergangenen Jahr ein Konzept für eine Konstellation aus 4.600 Kommunikationssatelliten vorgestellt.


eye home zur Startseite
elgooG 01. Feb 2016

Natürlich wird das irgendwann mal ein Problem. Allerdings war die Menschheit noch nie gut...

jonesserver 01. Feb 2016

Glauben die ernsthaft, dass die chinesische Regierung solche Services einfach so...

dusky 27. Jan 2016

Dumm nur dass ich bereits Galileo zur Navigation verwende. Wenn man für ein paar...

Gast_9876 27. Jan 2016

Mich würden die Latenzen auch interessieren. Derzeitiger Stand: Airbus DC (Marlink...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. flexis AG, Chemnitz
  2. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  3. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  4. Net at Work GmbH, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)

Folgen Sie uns
       


  1. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  2. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  3. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  4. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  5. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  6. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  7. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  8. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  9. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  10. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen
  2. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  3. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    Tuxgamer12 | 15:49

  2. Boing?

    Tomato | 15:47

  3. So ein Schwachsinn!

    xmaniac | 15:46

  4. Re: Office365?

    Kondom | 15:35

  5. Der Kunde muss für eine Leistung bezahlen, die er...

    Kondom | 15:25


  1. 14:13

  2. 13:15

  3. 12:31

  4. 14:35

  5. 14:00

  6. 13:30

  7. 12:57

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel