Abo
  • Services:
Anzeige
Diveo Box
Diveo Box (Bild: Diveo)

Satellitenfernsehen: Neues HD-Paket läuft auch auf dem Smartphone

Diveo Box
Diveo Box (Bild: Diveo)

Von der M7 Group kommt mit Diveo ein neues HD-Sender-Angebot für Nutzer von Satellitenfernsehen. Es bietet neben den üblichen Senderpaketen auch Nutzung am Smartphone unterwegs. Eine Box muss zu Hause angeschlossen werden.

Die M7 Group bietet mit Diveo ein neues kostenpflichtiges HD-Angebot für Nutzer von Satellitenfernsehen an. Das gab das Unternehmen am 14. Februar 2018 bekannt. Möglich ist damit auch, das Fernsehprogramm und Aufzeichnungen am Smartphone oder Tablet unterwegs zu nutzen. Dies soll nach Aussagen des Anbieters bei den meisten der angebotenen Sender möglich sein.

Anzeige

Diveo-Nutzer benötigen die von M7 angebotene hybride Diveo-Box für rund 80 Euro. Die Diveo-Box wird an die SAT-Empfangsanlage, mit einem LAN-Kabel mit dem Internet und über die HDMI-Schnittstelle mit dem Fernsehgerät verbunden. Für die mobile Nutzung muss zusätzlich die Diveo-TV-App (iOS, Android) installiert werden. Zudem soll es bald eine SmartTV-App geben, um Diveo auch mit einem CI+ Modul anstelle der Box voll nutzen zu können. Als erster Hersteller integriert Samsung diese App in seine TV-Geräte, Varianten für weitere Hersteller sollen folgen, erklärte M7.

Das Diveo kann auch über ein CI+Modul genutzt werden, die Box kostet 50 Euro. Für beide gilt eine 12-monatige Abo-Laufzeit mit dreimonatiger Kündigungsfrist.

Diveo bietet Zugriff auf bis zu 70 TV-Sender in HD-Qualität, rund 35 Mediatheken und eine kostenpflichtige Videothek. Zum Start gibt es Diveo in drei Paket-Varianten: Für 7,90 Euro im Monat erhalten Kunden rund 50 TV-Sender. Das Entdecker-Paket für 11,90 Euro im Monat bietet zusätzlich drei Premium-Sender, die Auswahl kann monatlich angepasst werden. 16,90 Euro kostet das Vielfalt-Paket, mit dem Kunden zusätzlich auf über 20 Premium-Sender zugreifen können.


eye home zur Startseite
TechBen 22. Feb 2018

Weiß jemand, ob sie Dolby Digital 5.1 unterstützt?

Themenstart

TechBen 22. Feb 2018

Man braucht kein Lan-Kabel ... "Deine Diveo Box ist ein vollwertiger SAT-Receiver und...

Themenstart

TechBen 22. Feb 2018

Habe dann doch noch mal in die Diveo-FAQ geschaut ... "Deine Diveo Box ist ein...

Themenstart

robinx999 15. Feb 2018

Was wohl alle Pay TV Sender sind https://www.diveo.de/kundenservice/2191/warum...

Themenstart

robinx999 15. Feb 2018

Also mir fehlt TNT Serie,Cartoon Network und Disney XD. Und natürlich das Sky eigene...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Consors Finanz, München
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Weissach
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 29,99€
  2. 325,00€
  3. (-75%) 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: ich würde Fujitsu einen Erfolg mit dieser...

    DetlevCM | 16:52

  2. Re: Und in Deutschland haben wir die Telekom

    bombinho | 16:50

  3. Re: Wartbarkeit

    DetlevCM | 16:50

  4. Re: Political correctness jetzt auch im Wettbewerb?

    Sugar Ray Shumway | 16:47

  5. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 16:45


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel