Abo
  • Services:
Anzeige
Panel "UHDTV - Technology Trends, Bandwidth Demands, Migration Strategies" auf der Anga Com 2015
Panel "UHDTV - Technology Trends, Bandwidth Demands, Migration Strategies" auf der Anga Com 2015 (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Satellitenbetreiber: Eutelsat und Kabel Deutschland testen 4K in Deutschland

Panel "UHDTV - Technology Trends, Bandwidth Demands, Migration Strategies" auf der Anga Com 2015
Panel "UHDTV - Technology Trends, Bandwidth Demands, Migration Strategies" auf der Anga Com 2015 (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Satellitenbetreiber testen in Deutschland bereits intensiv 4K-Angebote. Partner sind Netzbetreiber und Pay-TV-Anbieter. Fernsehsender sollen kurz davor stehen, 4K-Angebote zu starten.

Der Satellitenbetreiber Eutelsat ruft die Pay-TV-Anbieter auf, neue Set-Top-Boxen einzuführen, die 4K-Inhalte unterstützen. Das sagte Markus Fritz, Director Commercial Development und Marketing bei Eutelsat, am 10. Juni 2015 auf der Branchenmesse Anga Com in Köln. "Wir wünschen uns mehr Mut der Pay-TV-Betreiber, Set-Top-Boxen für 4K zu bringen."

Anzeige

Tests für 4K gebe es in Deutschland mit dem Kabelnetzbetreiberverband Anga, mit Vodafone und Kabel Deutschland, erklärte Fritz.

Deutschland ist ein 4K-Land

27 Prozent der bei Eutelsat vertretenen Pay-Plattformen haben laut einer aktuellen Umfrage 4K-Pläne. Zuschauer seien auch bereit, für die sehr hochauflösenden Inhalte mehr zu zahlen. Deutschland gehöre hier zu den am schnellsten wachsenden Märkten.

Joachim Knör, Vice President Commercial Development, bei Astra Deutschland (SES Group) betonte, Kameras und Objektive für 4K seien für die Studios verfügbar. Nur die Produktion sei wegen der großen Datenmengen noch schwierig. Astra mache viele Tests zu 4K mit Pay-TV-Anbietern.

Noch gibt es keine Fernsehsender mit 4K in Deutschland. "Doch die stehen kurz davor, anzufangen. Content wird es früher geben, als viele erwarten." Beide Satellitenbetreiber haben Demo-Kanäle für 4K.

Laut Knör kommen 4K-Set-Top-Boxen noch dieses oder nächstes Jahr auf den Markt. In Deutschland wurden im Jahr 2014 bereits 200.000 UHD-Fernseher verkauft, in diesem Jahr sollen es laut den Prognosen 750.000 UHD Fernseher sein. "Die Preise werden stark fallen in den kommenden Jahren", sagte Knör.

Sean McCarthy, Fellow des Set-Top-Box-Herstellers Arris Group, sagte, in einigen Jahren werde jeder größere Fernseher 4K-fähig sein. 4K-Geräte seien auch viel bessere HD-Fernseher, versicherte er.

Mervyn Kelly, Marketing Director für die Region EMEA bei Ciena, sagte mit Blick auf 4K: "Wir brauche jede Menge mehr Bandbreite." Ciena ist ein Telekommunikationsausrüster mit Sitz in den USA.

In der digitalen Kinofilmproduktion ist 4K schon länger ein Begriff. Dort bezeichnet er jedoch eine horizontale Auflösung von 4.096 Bildpunkten, die Zahl der Bildzeilen kann etwas variieren. Denn das K steht, wie in der Informationstechnologie üblich, für 2 hoch 10 und damit für 1.024. Die Unterhaltungselektronik versteht unter 4K dagegen eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten, also die vierfache Pixelanzahl des sogenannten Full-HD mit 1.920 x 1.080 Pixeln. Wegen dieser Unstimmigkeiten, und vermutlich auch wegen des eher sperrigen Begriffs 4K, änderten die Hersteller die Bezeichnung in UHD für Ultra High Definition. UHD und UHD-TV sind auch die Namensgebungen von Broadcast-Verbänden und Zusammenschlüssen wie SMPTE und EBU.


eye home zur Startseite
nudel 11. Jun 2015

Vielleicht hat die Jagt nach immer höheren Bildauflösungen endlich mal zu Folge, dass die...

Kleba 11. Jun 2015

Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun? Den Youtubern kann es doch schnurz-piep...

blackout23 11. Jun 2015

Jup irgendeine Jörg Pilawer Quizshow wird nicht besser, wenn man sie in 4K ausstrahlt.

DestroyBlade 11. Jun 2015

"Sean McCarthy, Fellow des Settop-Box-Herstellers Arris Group, sagte, in einigen Jahren...

Henne231 11. Jun 2015

so ist es, Netflix, Amazon und noch ein paar Blurays. Für den Rest gibt es Mediatheken...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  2. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  3. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  4. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  5. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  6. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  7. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  8. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  9. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  10. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    delphi | 12:55

  2. Re: Dann mal nicht von der Telekom überbauen lassen

    Infinity2017 | 12:53

  3. Re: Erst mal flächendeckend ins Spiel bringen.

    narfomat | 12:48

  4. Völlig abgekartetes Spiel

    SpaceyX | 12:46

  5. Chi chi chi chi chi chi ... HA

    FreierLukas | 12:42


  1. 12:33

  2. 11:38

  3. 10:34

  4. 08:00

  5. 12:47

  6. 11:39

  7. 09:03

  8. 17:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel