Abo
  • Services:

Satelliteninternet: Virgin Galactic will über 600 Satelliten ins All bringen

Es soll der größte Satellitenauftrag aller Zeiten werden: Virgin Galactic will über 600 Satelliten ins All transportieren - mit der Option auf weitere. Sie sollen Internet in entlegene Regionen bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Whiteknight Two mit Trägerrakete Launcher One: Ausbau der Konstellation auf 2.400 Satelliten
Whiteknight Two mit Trägerrakete Launcher One: Ausbau der Konstellation auf 2.400 Satelliten (Bild: Virgin Galactic)

Dass sich Virgin Galactic nach dem schweren Unfall Ende Oktober 2014 nicht aus der Raumfahrt zurückzieht, hatte Gründer Richard Branson schnell klargestellt. Vorerst geht es allerdings unbemannt weiter: Virgin Galactic wird Satelliten ins All transportieren.

Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Regensburg
  2. BG-Phoenics GmbH, München

Das Unternehmen One Web will eine eigene Konstellation mit Kommunikationssatelliten aufbauen. Darüber soll Breitbandinternet in entlegene Gebiete der Erde gebracht werden. Nach Angaben der Internationalen Fernmeldeunion (International Telecommunications Union, ITU) hätten mehr als die Hälfte der Menschen auf der Erde keinen Zugang zum Internet, schreibt Branson. "Diese neue Satellitenkonstellation könnte diese Zahl deutlich senken."

Größter Satellitenauftrag

Es sei "der größte Auftrag, Satelliten ins All zu bringen, aller Zeiten", sagt Branson. Zum Anfang will One Web 648 Satelliten in den Orbit schießen. Sollte das Angebot erfolgreich sein, soll die Konstellation auf 2.400 Satelliten ausgebaut werden. Über die sozialen Netze sucht Virgin Galactic bereits Mitarbeiter für das Projekt.

  • Launcher One ist eine zweistufige Rakete für den Satellitentransport. (Bild: Virgin Galactic)
  • Sie startet in etwa 15 km Höhe vom Transportflugzeug Whiteknight Two aus. (Bild: Virgin Galactic)
Launcher One ist eine zweistufige Rakete für den Satellitentransport. (Bild: Virgin Galactic)

One Web wurde von Greg Wyler gegründet. Wyler hatte zuvor schon das Satellitenunternehmen O3b Networks geleitet und war von dort zu Google gewechselt. Dort war er eine kurze Zeit Leiter von Googles Projekt für Internet per Satellit. One Web wird zu großen Teilen von Virgin Galactic und dem US-Chiphersteller Qualcomm finanziert. Neben Wyler gehören auch Branson und Qualcomm-Chef Paul Jacobs dem One-Web-Vorstand an.

Launcher One transportiert Satelliten

Für den Transport von Satelliten hat Virgin Galactic Launcher One entwickelt. Das ist eine zweistufige Rakete, die Satelliten auf eine niedrige Erdumlaufbahn (Low Earth Orbit, Leo) oder auf einen sonnensynchronen Orbit (SSO) bringen kann. Virgin Galactic hat sie 2012 vorgestellt.

Wie das Raketenflugzeug Spaceship Two, mit dem Virgin Galactic touristische Ausflüge in den Weltraum durchführen wollte, wird auch Launcher One von Whiteknight Two aus starten. Das Trägerflugzeug transportiert die Trägerrakete bis in eine Höhe von etwa 15 Kilometern. Dort wird sie ausgeklinkt und fliegt mit eigener Kraft weiter.

Die Satelliten sollen in etwa 1.200 Kilometern Höhe ausgesetzt werden. Sie sollen leichter sein als bisherige Kommunikationssatelliten, sagte Branson dem US-Sender CNBC: Sie wögen rund 110 Kilogramm, ein heutiger Kommunikationssatelliten hingegen sei gut viermal so schwer.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Ovaron 17. Jan 2015

27.06.2005 16:27 heise ( http://tinyurl.com/ks6wr5g ): " Spätestens im Jahr 2008 sollen...

golam 16. Jan 2015

Richtig. Darum geht es. In du Luft befördern und dann Nachbrennner starten. Anders ginge...

ChMu 16. Jan 2015

Der mag doch Ballons, warum steigt er nicht bei Project Loon ein? Das wird ja auch, so...

skin57 16. Jan 2015

Dummerweise würden die Satelliten damit im Van-Allen-Gürtel rumfliegen - wo die Technik...

hansenhawk 16. Jan 2015

...Herr Branson verschafft sich also quasi den Auftrag für Virgin Galactic indem Er...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /