• IT-Karriere:
  • Services:

Satellite Reign: Cyberpunk von den Syndicate-Wars-Machern

Eine düstere Stadt und vier Agenten: Darum geht es dem Echtzeit-Strategiespiel Satellite Reign, das die Entwickler als eine Neuauflage von Syndicate Wars anpreisen - an dem einige von ihnen mitgearbeitet haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Satellite Reign
Artwork von Satellite Reign (Bild: 5 Lives Studios)

Vier Agenten voller Augmentationen und mit Hightech-Waffen in einer düsteren Cyberpunk-Metropole stehen im Mittelpunkt von Satellite Reign, einem klassenbasierten Echtzeit-Strategiespiel des Entwicklerstudios 5 Lives. Wen das Konzept an den Klassiker Syndicate und den auch nicht schlechten Nachfolger Syndicate Wars erinnert: Kein Wunder, einige der Entwickler von damals sind auch bei Satellite Reign dabei. Sie versuchen, von der Community mindestens 350.000 Pfund (rund 408.000 Euro) über Kickstarter zu sammeln.

In der Welt von Satellite Reign haben, wie damals in Syndicate, große Konzerne das Sagen. Dagegen kämpft der Spieler als Teil einer mysteriösen Organisation - von der aber auch nicht so ganz klar sein soll, welche Ziele sie wirklich verfolgt. Der Spieler soll in der lebendig wirkenden Stadt sehr viele Freiheiten dabei haben, wie er seine Aufgaben löst, also beispielsweise entweder durch Einschleichen und Infiltrieren oder durch brutale Gewalt. Satellite Reign basiert auf der Unity-Engine, es soll für Windows-PC, Mac OS und Linux erscheinen, und zwar nach aktueller Planung der Entwickler im Dezember 2014.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

theFiend 01. Jul 2013

Ist mir letztlich auch klar. Aber ganz ehrlich, was fehlt denn dann am neuen x-com an...

strauch 01. Jul 2013

Ich muss sagen ich finde Konzerne wie Monsanto viel beängstigerend als Google und Co...


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /