Abo
  • Services:

Satellite 6: Red Hat überarbeitet eigene Systemverwaltung komplett

Statt Spacewalk benutzt das Verwaltungswerkzeug Satellite 6 von Red Hat nun Puppet, Git, Foreman oder auch Katello. Dadurch soll die Administration in verschiedenen Umgebungen und der Cloud einfacher werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Red Hat veröffenlicht Satellite 6.
Red Hat veröffenlicht Satellite 6. (Bild: Red Hat - CC-BY-SA 3.0)

Mit der Veröffentlichung von Satellite 6 stellt Red Hat eine komplett überarbeitete Version seines Werkzeugs zur Systemverwaltung bereit. Statt die 5er-Reihe, die auf Spacewalk aufbaut, weiterzuentwickeln, haben die Entwickler von Red Hat für die nun veröffentlichte Version viele verschiedene Anwendungen zusammengefasst und einige Abläufe automatisiert.

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot Württembergische, Karlsruhe
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart

Zur Konfigurationsverwaltung werden nun Git und Puppet verwendet, die Software Foreman übernimmt dabei die Versorgung der sogenannten Capsule-Server, die etwa als regionale Zwischenstationen für einen einfacheren Einsatz dienen können. Die Organisation der Paketquellen übernimmt Pulp und für die Verteilung der Inhalte über den Support-Zeitraum hinweg wird Katello eingesetzt. Für die Aboverwaltung durch Kunden ist Candlepin vorgesehen.

Dank des grundlegend anderen Aufbaus und der nun eingesetzten Software soll Satellite nicht mehr nur für die Verwaltung von RHEL-Instanzen auf eigenen Servern geeignet sein. Vielmehr sollen mit Satellite 6 auch Systeme in öffentlichen und privaten Cloud-Umgebungen verwaltet werden können. Unterstützt werden etwa die Openstack-Plattform von Red Hat selbst, aber auch Angebote von VMWare oder Amazons EC2-Dienst.

Details zu den Neuerungen sowie bereits bekannte Probleme und Fehler listet Red Hat in den Release Notes auf. Ein Handbuch zur Benutzung von Satellite 6 sowie eine Anleitung zum Wechsel von der alten auf die aktuelle Version stellt das Unternehmen ebenfalls bereit. Eine kurze Übersicht bieten die Folien einer Präsentation des diesjährigen Red Hat Summit. Die neue Version sollte für alle Kunden mit einem gültigen Abo für Satellite bereit stehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

    •  /