Satellit: Neuer 4K-Demokanal bei SES Astra

Ein neuer 4K-Demokanal startet noch in dieser Woche. Die Inhalte von Astra und HD+ werden mit einer Datenrate von 25 MBit/s angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,
Astra-Demosender
Astra-Demosender (Bild: Astra)

Zur Ifa startet am 4. September 2015 der neue UHD-Demo-Kanal UHD1 von Astra und HD+. Er wird auf dem Sendeplatz des bisherigen Astra-Demo-Kanals über Satellit ausgestrahlt, gab der Satellitenbetreiber bekannt. In der Zeit von 8 Uhr bis 20 Uhr kann das Programm unverschlüsselt empfangen werden. Nach 20 Uhr wird ein HD+-Modul oder ein HD+UHD-Receiver mit aktiver HD+-Karte benötigt. Zudem ist ein aktueller UHD-Fernseher mit HEVC-Decoder Voraussetzung.

Stellenmarkt
  1. Consultant Digital Networks (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Webdesigner (m/w/d) in Teilzeit
    Scale Prop GmbH, Bundesweit (Homeoffice)
Detailsuche

"Noch ist das Angebot von UHD-Sendern in Deutschland überschaubar", sagte Wilfried Urner, Vorsitzender der HD-Plus-Geschäftsführung. Noch gibt es keine Fernsehsender mit 4K in Deutschland. Die Bilder werden mit 2160 50p und HEVC Main 10 bei einer Datenrate von 25 MBit/s angeboten.

Während des frei empfangbaren Fensters bringt UHD1 by Astra/HD+ kürzere Clips für Händler zur Präsentation von Ultra-HD. Ab 20 Uhr gibt es Beiträge in Ultra-HD für die Zuschauer, zum Teil speziell für den Kanal produziert.

Kameras und Objektive für 4K für die Studios verfügbar

Kameras und Objektive für 4K seien für die Studios verfügbar, sagte Joachim Knör, Vice President Commercial Development bei Astra Deutschland, auf der Branchenmesse Anga Com im Juni 2015. Nur die Produktion sei wegen der großen Datenmengen noch schwierig. Astra mache viele Tests zu 4K mit Pay-TV-Anbietern.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
  2. Linux-Systeme absichern und härten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Fernsehsender stünden in Deutschland kurz davor, mit 4K anzufangen. "Content wird es früher geben, als viele erwarten." Die Satellitenbetreiber haben Demo-Kanäle für 4K. Laut Knör kommen 4K-Set-Top-Boxen noch dieses oder nächstes Jahr auf den Markt.

Der Satellitenbetreiber Eutelsat rief im Juni die Pay-TV-Anbieter auf, neue Set-Top-Boxen einzuführen, die 4K-Inhalte unterstützen. Markus Fritz, Director Commercial Development und Marketing bei Eutelsat, sagte: "Wir wünschen uns mehr Mut der Pay-TV-Betreiber, Set-Top-Boxen für 4K zu bringen."

Tests für 4K gebe es in Deutschland mit dem Kabelnetzbetreiberverband Anga, mit Vodafone und Kabel Deutschland, erklärte Fritz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sneaker 01. Sep 2015

Ihr meint 720p. So sieht's aus. 720p/1080i/1080p ist absolut nachrangig im Vergleich zu...

IceTea77 31. Aug 2015

Naja legal im Sinne des Gesetzes ist es, es verstößt nur gegen die AGB des Anbieters der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Desktop-Modus des Steam Deck ausprobiert
Das fast perfekte Linux für Umsteiger

Das Steam Deck könnte für einige der erste Desktop-Rechner sein und kommt mit der Linux-Distribution SteamOS. Taugt das für den Einstieg?
Ein Hands-on von Sebastian Grüner

Desktop-Modus des Steam Deck ausprobiert: Das fast perfekte Linux für Umsteiger
Artikel
  1. Urheberrecht: Seth Greens Affe ist entführt worden
    Urheberrecht
    Seth Greens Affe ist entführt worden

    Per Phishing-Angriff ist dem Schauspieler sein Bored-Ape-NFT entwendet worden. Das bringt seine neue Serie in Gefahr.

  2. Amazons E-Book-Reader: Alte Kindle-Modelle verlieren Buchkauf und -ausleihe
    Amazons E-Book-Reader
    Alte Kindle-Modelle verlieren Buchkauf und -ausleihe

    Amazon streicht in Kürze auf fünf älteren Kindle-Modellen alle Funktionen, die mit Amazons E-Book-Store zusammenhängen.

  3. Berlin: Digitale Zeugnisse wohl noch ohne Rechtsgrundlage
    Berlin
    Digitale Zeugnisse wohl noch ohne Rechtsgrundlage

    Die Berliner Datenschutzbeauftragte ist "erstaunt" von den Tests zu den digitalen Zeugnissen. Der Blockchain-Einsatz wird hinterfragt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /