Abo
  • Services:

Satellit: Media Broadcast liefert 4K-Signal an SES Astra Deutschland

Der erste deutschsprachige 4K-Sender ist leider nur ein Shoppingangebot für Männer. Die Parallelübertragung der Dauerwerbesendung in 4K, HD und SD für Pearl.tv zeigt aber die Leistungsfähigkeit der Zuführungsnetze von Media Broadcast.

Artikel veröffentlicht am ,
Astra-Demosender
Astra-Demosender (Bild: Astra)

Media Broadcast übernimmt die Signalzuführung des Programms des Shoppingsenders Pearl.tv UHD. Das hat der Senderdienstleister am 14. September 2015 bekanntgegeben. Vom TV-Studio in Buggingen im Bundesland Baden-Württemberg wird der Content nach Unterföhring zum Satellitenbetreiber SES Astra transportiert, wo die Satellitenübertragung erfolgt. Media Broadcast hat mit dem Programmveranstalter Enstyle ein Abkommen mit mehrjähriger Laufzeit geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. Wacker Chemie AG, München

Damit die Übertragung der hohen Datenraten von Pearl.tv UHD möglich ist, wird das Signal in vier 3G-SDI Einzelsignale gesplittet, die über eine Distanz von 300 Kilometern zeitsynchron übertragen würden müssen. Pearl.tv ist zur IFA 2015 als deutschsprachiges, frei empfangbares 4K-Programm über Astra 19,2° Ost auf Sendung gegangen.

Media Broadcast stellt auch die Kontribution der HD- und SD-Signale von Pearl.tv zwischen Buggingen und Unterföhring sicher. Dabei setzt der Provider eine Übertragungsleitung mit 10 GBit/s dedizierter Leitungskapazität ein. Pearl.tv versteht sich als Teleshoppingsender für Männer, der komplett in 4K produziert wird.

4K bietet 3.840 x 2.160 Pixel. "Die Parallelübertragung von 4K, HD und SD für den 24/7-Senderbetrieb von Pearl.tv belegt die Leistungsfähigkeit unserer Zuführungsnetze", erklärte Frank Schulz, Technikchef bei Media Broadcast. Dieses Projekt sei auch die Basis für den Roll-out einer "zukunftsweisenden Fernsehtechnologie".

4K-Set-Top-Boxen sollen noch dieses oder nächstes Jahr auf den Markt kommen. Der Satellitenbetreiber Eutelsat rief im Juni die Pay-TV-Anbieter auf, neue Set-Top-Boxen einzuführen, die 4K-Inhalte unterstützen. Markus Fritz, Director Commercial Development und Marketing bei Eutelsat, sagte: "Wir wünschen uns mehr Mut der Pay-TV-Betreiber, Set-Top-Boxen für 4K zu bringen."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,44€
  2. 1,29€
  3. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)

pythoneer 15. Sep 2015

Bring die nicht noch auf Ideen, dass die ORs ihren Bildungsauftrag in 4K erfüllen...

pythoneer 15. Sep 2015

#Aufschrei! Wo sind die ganzen SJW auf einmal? :D


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    •  /