Satechi: USB-C-Hub integriert eine externe SSD gleich mit

Der Hybrid Multiport Adapter kann per USB-C ein Notebook aufladen und weitere Geräte verbinden. Außerdem ist Platz für eine M.2-SSD.

Artikel veröffentlicht am ,
Satechis USB-C-Dongle integriert einen SSD-Slot.
Satechis USB-C-Dongle integriert einen SSD-Slot. (Bild: Satechi)

Der Zubehörhersteller Satechi hat einen neuen USB-C-Hub vorgestellt. Der Hybrid Multiport Adapter integriert allerdings nicht nur diverse Anschlüsse, sondern auch ein M.2-Interface im Gehäuse. Der Dongle ist also gleichzeitig auch ein Gehäuse für eine externe SSD. Angeschlossen wird das Zubehör über einen USB-C-Port.

Stellenmarkt
  1. SAP S/4 Hana Inhouse Consultant (m/w/d)
    RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Programmierer / Softwareentwickler (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen bei Hannover
Detailsuche

Das Chassis kann für die Installation einer SSD geöffnet werden. Der M.2-Slot untersützt Laufwerke in den Formaten M.2-2230, 2242, 2260 und 2280, also praktisch alle gängigen SSD-Baulängen. Allerdings unterstützt das Chassis weder NVMe-Protokoll noch PCIe-Geschwindigkeiten. Maximal sollen 5 GBit/s an Datenrate möglich sein.

Power Delivery und HDMI

Neben dem M.2-Slot werden hier vier weitere Ports verbaut. Dazu gehört ein Full-Size-HDMI-2.0b-Anschluss für 4K60-Videosignale. Außerdem sind zwei USB-A-Ports (3.2 Gen1) vorhanden. Ein weiterer USB-C-Port kann für maximal 100 Watt Power Delivery genutzt werden. Daran können Kunden also die meisten Notebooks aufladen.

Der Port ist für Power-Delivery-Passthrough konzipiert, wird also direkt an eine Stromquelle angeschlossen, damit das Notebook über den primären USB-C-Port an der kurzen Seite des Gehäuses aufgeladen wird. Auch werden dann nicht die vollen 100 Watt, sondern eher 80 bis 85 Watt zur Verfügung stehen, denn für SSD und angeschlossene Geräte muss ebenfalls Leistung bereitgestellt werden.

  • Satechi USB-C Hybrid Multiport Adapter (Bild: Satechi)
  • Satechi USB-C Hybrid Multiport Adapter (Bild: Satechi)
  • Satechi USB-C Hybrid Multiport Adapter (Bild: Satechi)
  • Satechi USB-C Hybrid Multiport Adapter (Bild: Satechi)
Satechi USB-C Hybrid Multiport Adapter (Bild: Satechi)
Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
  2. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ganz günstig ist das Zubehör nicht. Satechi verlangt 90 US-Dollar für den Dongle. Darin ist zudem keine externe SSD enthalten. Die gibt es, je nach Kapazität, ab etwa 50 Euro (für eine Kingston NV1 mit 500 GByte), da die Datenrate durch fehlendes NVMe keine Priorität hat. Bei einer Bestellung aus Deutschland können zudem Versandkosten und Steuern anfallen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SkyBeam 21:27 / Themenstart

Muss er nicht. Kann als normaler USB-Hub wie jeder andere verwendet werden. Ich glaube...

Fernando-05 08. Nov 2021 / Themenstart

Ja, musste ich bei meinem Laptop auch feststellen. Da gibt es keinen Anschluss für ein...

Brian Kernighan 27. Okt 2021 / Themenstart

Es steht doch gleich im zweiten Absatz, dass kein NVMe und PCIe unterstützt wird. Dann...

SkyBeam 27. Okt 2021 / Themenstart

So steht das glaube ich aber auch nicht im Artikel. Mein Ugreen Hub hat auch einen...

Mo3bius123 26. Okt 2021 / Themenstart

Wobei es dann interessant sein wird ob das tatsächlich funktioniert. Gerade wenn...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. 470 bis 694 MHz: Rundfunk will Frequenzen mit 5G-Broadcast weiter nutzen
    470 bis 694 MHz
    Rundfunk will Frequenzen mit 5G-Broadcast weiter nutzen

    Öffentlich-rechtliche und private TV-Anbieter wollen eine langfristige Perspektive für das UHF-Band.

  3. Gigafactory Grünheide: Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte
    Gigafactory Grünheide
    Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte

    Entgegen den Befürchtungen der Gegner profitieren vor allem Berlin und Brandenburg von Teslas neuer Fabrik in Brandenburg.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /