Abo
  • IT-Karriere:

Sasuke: Sony hat Firmware 4.5 für die Playstation 4 veröffentlicht

Unterstützung für externe Festplatten, Screenshots als Hintergrundbild und der Boost-Modus für die Pro: Sony hat Firmware 4.5 für die Playstation 4 veröffentlicht. Auch für die Besitzer einer Playstation VR gibt es sichtbare Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Desktop der PS4 mit Wallpaper
Desktop der PS4 mit Wallpaper (Bild: Sony)

Sasuke - so nennt Sony die Firmware 4.5, die nun als rund 340 MByte großer Download für die Playstation 4 inklusive Slim und Pro zur Verfügung steht. Die für viele Anwender wohl wichtigste Neuerung: Spiele und andere Apps können nun auf eine externe Festplatte ausgelagert werden, die über USB 3.0 angeschlossen sein und über eine Kapazität von mindestens 250 GByte und maximal 8 TByte verfügen muss.

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  2. J. Schmalz GmbH, Glatten bei Freudenstadt

Nur für Besitzer einer Pro ist der Boost-Modus interessant. Damit lässt sich die Bildrate von älteren Titeln steigern, wenn diese noch nicht für die leistungsstärkere Version der PS4 angepasst wurden. In der Praxis soll das laut Sony dazu führen, dass Titel mit variabler Bildrate nun mit einer höheren Bildrate laufen. Bei Spielen mit einer festen Bildrate von etwa 30 oder 60 fps soll diese stabiler eingehalten werden. Außerdem sollen die Ladezeiten teils kürzer sein.

Wer seinen Desktop aufhübschen möchte, kann mit Firmware 4.5 nun endlich Screenshots aus Spielen über die Funktion "Designs" als Wallpaper auswählen. Und Besitzer einer Playstation VR bekommen im Kinomodus nun bei der kleinen oder mittleren Bildschirmgröße eine Bildrate von 120 statt 90 fps.

Neben den genannten Änderungen gibt es zahlreiche weitere Fehlerkorrekturen und neue Funktionen. Ein paar nennt Sony im Playstation Blog, bei der Aktualisierung der Konsole ist eine komplette, recht lange Liste aufrufbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. 1,24€
  3. (-20%) 23,99€
  4. 4,99€

Anonymer Nutzer 10. Mär 2017

Ich hab beides gespielt und NMS ist nicht Minecraft. Genauso wie Crossy Road nicht Gran...

My1 09. Mär 2017

aber zumindest für die backupfunktion ist die frage nach wie vor wichtig genug.

My1 09. Mär 2017

das war nicht die frage. die frage war ob man nur screenshot (bzgl wenn nein eben jedes...

deck 09. Mär 2017

Ja, wie lange habe ich darauf gewartet gefühlte zehn Jahre..

Anonymouse 09. Mär 2017

In Ordern ja. Aber das kann man ja auch ohne externe Festplatte, bzw bleiben diese Ordner...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
      Vernetztes Fahren
      Wer hat uns verraten? Autodaten

      An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
      Eine Analyse von Friedhelm Greis

      1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
      2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
      3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

        •  /