Abo
  • IT-Karriere:

Sasuke: Sony hat Firmware 4.5 für die Playstation 4 veröffentlicht

Unterstützung für externe Festplatten, Screenshots als Hintergrundbild und der Boost-Modus für die Pro: Sony hat Firmware 4.5 für die Playstation 4 veröffentlicht. Auch für die Besitzer einer Playstation VR gibt es sichtbare Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Desktop der PS4 mit Wallpaper
Desktop der PS4 mit Wallpaper (Bild: Sony)

Sasuke - so nennt Sony die Firmware 4.5, die nun als rund 340 MByte großer Download für die Playstation 4 inklusive Slim und Pro zur Verfügung steht. Die für viele Anwender wohl wichtigste Neuerung: Spiele und andere Apps können nun auf eine externe Festplatte ausgelagert werden, die über USB 3.0 angeschlossen sein und über eine Kapazität von mindestens 250 GByte und maximal 8 TByte verfügen muss.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln

Nur für Besitzer einer Pro ist der Boost-Modus interessant. Damit lässt sich die Bildrate von älteren Titeln steigern, wenn diese noch nicht für die leistungsstärkere Version der PS4 angepasst wurden. In der Praxis soll das laut Sony dazu führen, dass Titel mit variabler Bildrate nun mit einer höheren Bildrate laufen. Bei Spielen mit einer festen Bildrate von etwa 30 oder 60 fps soll diese stabiler eingehalten werden. Außerdem sollen die Ladezeiten teils kürzer sein.

Wer seinen Desktop aufhübschen möchte, kann mit Firmware 4.5 nun endlich Screenshots aus Spielen über die Funktion "Designs" als Wallpaper auswählen. Und Besitzer einer Playstation VR bekommen im Kinomodus nun bei der kleinen oder mittleren Bildschirmgröße eine Bildrate von 120 statt 90 fps.

Neben den genannten Änderungen gibt es zahlreiche weitere Fehlerkorrekturen und neue Funktionen. Ein paar nennt Sony im Playstation Blog, bei der Aktualisierung der Konsole ist eine komplette, recht lange Liste aufrufbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 152,00€
  2. 79,00€
  3. 59,99€
  4. ab 17,99€

Anonymer Nutzer 10. Mär 2017

Ich hab beides gespielt und NMS ist nicht Minecraft. Genauso wie Crossy Road nicht Gran...

My1 09. Mär 2017

aber zumindest für die backupfunktion ist die frage nach wie vor wichtig genug.

My1 09. Mär 2017

das war nicht die frage. die frage war ob man nur screenshot (bzgl wenn nein eben jedes...

deck 09. Mär 2017

Ja, wie lange habe ich darauf gewartet gefühlte zehn Jahre..

Anonymouse 09. Mär 2017

In Ordern ja. Aber das kann man ja auch ohne externe Festplatte, bzw bleiben diese Ordner...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    •  /