Kritik an Community seit Langem bekannt

Sharp, die keine Schuldzuweisungen an einzelne Personen macht, ist nicht die einzige, die sich über einen sehr schlechten Umgang innerhalb der Community beschwert hat. So rechnete etwa Lennart Poettering bereits mit der gesamten Linux-Community ab.

Stellenmarkt
  1. Linux Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, München
  2. SAP FI/CO (Senior) Berater / Teilprojektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
Detailsuche

Er schrieb dabei führenden Kernel-Entwicklern, allen voran Linus Torvalds, eine wichtige Rolle zu. Der Kernel-Chef sei wegen seines harschen Umgangs mit anderen ein sehr schlechtes Vorbild, so Poettering. Er kommentierte den Umgang mitunter gar als "hasserfüllt". Die Linux-Community werde zudem von "westlichen, weißen, heterosexuellen Männern in ihren Dreißigern und Vierzigern" dominiert. In diese Beschreibung passe auch Poettering selbst sehr gut. Er glaube deshalb, dass die Situation für Minderheiten oder Menschen aus anderen Kulturen demzufolge wesentlich schlimmer sein müsse.

Rückkehr bleibt möglich

Sharp hat bereits im Mai 2014 die Pflege des USB-3.0-Host-Controller-Treibers abgegeben. Es folgte das Ende der Koordination des Outreachy-Programms für den Kernel. Ihre Mitgliedschaft im technischen Beratungsgremium der Linux Foundation werde sie ebenfalls aufgeben.

Sollte sich der Umgang in der Community irgendwann wieder bessern, könne sie sich vorstellen, zur Kernel-Community zurückzukehren. Sie habe noch eine jahrzehntelange Karriere vor sich und könne warten. Zunächst werde sie sich aber einer freundlicheren Umgebung zuwenden. Zurzeit arbeite sie am Userspace-Grafikstack.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Sarah Sharp: Respektlosigkeit der Kernel-Community führt zu Rücktritt
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anonymer Nutzer 10. Okt 2015

Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen.

mnementh 08. Okt 2015

Sorry, gehört jetzt offenes Lügen zum Reportoire von Linus-Gegnern? Ja...

RonnyStiftel 08. Okt 2015

http://linux.slashdot.org/comments.pl?sid=8123533&cid=50664697 Hier sieht man worüber...

spiderbit 07. Okt 2015

Das waere alles schoen und gut wenn es hier Gatekeeper gaebe Linus selbst hat git so...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hausanschluss
Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden

Nicht alle geförderten Projekte für einen Glasfaser-Hausanschluss können umgesetzt werden. Manche Hausbesitzer wollen einfach nicht.

Hausanschluss: Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden
Artikel
  1. Windows und Office: Das neue One Outlook kann offiziell ausprobiert werden
    Windows und Office
    Das neue One Outlook kann offiziell ausprobiert werden

    Office-Insider bekommen die Preview-Version des neuen Outlook-Clients gestellt. Der soll irgendwann die bisherige Windows-Mail-App ersetzen.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Vorratsdatenspeicherung: Union fordert Machtwort von Bundeskanzler Scholz
    Vorratsdatenspeicherung
    Union fordert Machtwort von Bundeskanzler Scholz

    Die Union fordert beharrlich die anlasslose Speicherung von IP-Adressen. Doch das dürfte Ermittlern nur in den wenigsten Fällen helfen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /