Sapphire Rapids: Intels nächste Xeon-CPU hat Super-Beschleuniger

Dank der Avanced Matrix Extension (AMX) hat Sapphire Rapids die achtfache AI-Leistung, auch Krypto und Netzwerk laufen signifikant flotter.

Artikel von veröffentlicht am
Sapphire Rapids als 4-Chiplet-Variante
Sapphire Rapids als 4-Chiplet-Variante (Bild: Intel)

2022 wird ein wichtiges Jahr für Intel, denn im ersten Quartal soll Sapphire Rapids erscheinen. So heißt die nächste Xeon-CPU für Server, die erstmals ein 10-nm-Chiplet-Design nutzt und überdies allerhand Beschleuniger integriert, damit die Prozessorkerne mehr Ressourcen für ihre eigentlichen Aufgaben haben.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
Maschinelles Lernen und Autounfälle: Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein

Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
Von Andreas Meier


Antimaterie: Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen
Antimaterie: Antimaterie: Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen

Forscher haben Antiprotonen in supraflüssigem Helium eingefangen und spektroskopisch untersucht. Das ermöglicht neue Untersuchungen an exotischen Atomen.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller


Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
Datenschutz bei Whatsapp etc.: Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
Eine Anleitung von Friedhelm Greis


    •  /