SAP UI5 und Fiori: Die Optik von SAP

Fiori ist ein UX- und Designkonzept von SAP. Was im SAP-Universum gut genug ist, kann für den Rest der Welt nicht schlecht sein - oder?

Artikel von Volker Buzek veröffentlicht am
Fiori gibt SAP eine moderne Optik.
Fiori gibt SAP eine moderne Optik. (Bild: SAP/Montage: Golem.de)

UI5 als offenes Framework mit Enterprise-Qualitäten und Fiori als Usability-Richtline mit einer Vielzahl aufeinander abgestimmter Oberflächenelemente stehen stellvertretend für eine Software-Generation, die nicht mehr das SAP deiner Großmutter ist. Framework, Themes mit CSS-basierten UI-Elementen, UX-Richtlinien: All das bekommt man als Entwicklerin out of the box an die Hand, nichts davon ist technologisch an SAP gekoppelt.

Eine UI5-Anwendung kann auf jedem Webserver laufen, die Anbindung von Backends über Proxy-Mechanismen und OData/REST ist infrastrukturell die gleiche wie für alle Webanwendungen. Wenn das unter Apache 2.0 stehende OpenUI5 verwendet wird (anstelle von SAPUI5), spricht auch lizenztechnisch nichts mehr gegen den Einsatz von UI5 außerhalb des SAP-Universums.

Die Fiori-Optik hat aber einen hohen Wiedererkennungswert und wird direkt mit SAP assoziiert. Durch die enge Verbindung zwischen UI/UX und Framework verhält es sich mit UI5 etwas nach dem "duck typing"-Prinzip: Wenn es läuft wie SAP und aussieht wie SAP, dann muss es wohl von SAP sein.

SAP, das moderner aussieht und besser bedienbar ist

Seit 2013 bemüht sich SAP in seinen Produkten um ein einheitliches "Look and Feel". War die Mensch-Maschinen-Interaktion jahrzehntelang geprägt vom spröden Charme des SAP-GUI, soll jetzt Fiori für eine moderne Optik und Bedienbarkeit sorgen.

Stellenmarkt
  1. IT-Security Specialist (w/m/d) Netzwerktechnik
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. Informatiker*in (m/w/d) Schwerpunkt Gesundheitstelematik
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
Detailsuche

"Fiori" hat im SAP-Kontext mehrere Bedeutungen. Es bezeichnet einen Designkanon, der die optische Gestaltung von Oberflächen definiert. Es steht für ein UX-Konzept, das die Interaktion mit Web- und Desktop-Anwendungen des Konzerns beschreibt. Und drittens ist es ein Oberbegriff für Apps des SAP-Kosmos generell: Es gibt beispielsweise die Fiori Reference Library als eine Übersicht von Standard-Webanwendungen; ebenso dient der Begriff "Fiori-Einführung" häufig als Synonym für den Einsatz von (mobilen) Anwendungen im Unternehmen.

Dieser Artikel betrachtet Fiori als Design- und UX-Paradigma in Webanwendungen - was technisch vom UI5-Framework implementiert wird. Auch hier ist eine Begriffsklärung notwendig. UI5 existiert in zwei Varianten, OpenUI5 und SAPUI5. Wie der Name bereits vermuten lässt, steht OpenUI5 unter der freien Apache-2.0-Lizenz. Es bildet außerdem den Kern von SAPUI5, das OpenUI5 um Closed-Source-Komponenten erweitert. Da technologisch gleich und um die Verwirrung möglichst gering zu halten, hat sich UI5 als Synonym für OpenUI5 und SAPUI5 etabliert.

SAP Fiori Elements: Das praktische Entwicklerhandbuch. Mit Implementierungsbeispielen für alle Floorplans (SAP PRESS)

UI5 folgt dem Model-View-View-Model-Prinzip

Ein Blick unter die Haube zeigt UI5 als SPA-(Single Page Application)-Javascript-Framework, bestehend aus einer geschickten Kombination von bekannten Bibliotheken und selbst entwickelten Modulen. XML-Dateien bilden deklarative "Views", Javascript-Dateien zugehörige Controller für Geschäftslogik und JSON-Dateien definieren lokale (View- und State-)Modelle.

Hier wird klar: UI5 folgt dem Model-View-View-Model-Prinzip, um UI-, Geschäftslogik- und Datenversorgungsschicht zu trennen. First-class citizens im UI5-Universum sind OData (v2 und v4) als Protokoll zur Anbindung von Backend-Systemen. "Plain" REST ist über oben erwähnt JSON-Modelle möglich, weitere Adapter (wie z.B. GraphQL) lassen sich dank Plugin-Mechanismen nachrüsten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Ein breit aufgestelltes Framework 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


OutOfCoffee 13. Apr 2022 / Themenstart

Egal in welcher Version. Die SAP GUI war schon immer der größte Rotz mit der Anmutung...

OutOfCoffee 13. Apr 2022 / Themenstart

Garnicht fähig überhaupt ein Auto auf die Straße zu bringen. Die heutigen Autobauer sind...

ernstl 10. Apr 2022 / Themenstart

Sorry, aber selbst ohne SAP und unabhängig vom UI-Framework kann es je nach Datenquelle...

Techn 09. Apr 2022 / Themenstart

Es ging um eine übermäsige komplexe API, nur kurz dargestellt das es doch recht einfach...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /