• IT-Karriere:
  • Services:

SAP-Co-Chefin Morgan: "Werde kein vergiftetes Klima im Unternehmen dulden"

Für die neue SAP-Co-Chefin sind Titel und Hierarchien nicht wichtig. "Mir geht es um Talent, nicht um Titel. Um Leistung, nicht um Firmenpolitik", sagte sie.

Artikel veröffentlicht am ,
Jennifer Morgan, die neue Co-Vorstandsvorsitzende von SAP
Jennifer Morgan, die neue Co-Vorstandsvorsitzende von SAP (Bild: SAP)

Jennifer Morgan, die neue Co-Vorstandsvorsitzenden von SAP, will ein gesundes Firmenklima, um Ideen hervorzubringen. In einem Interview mit dem Spiegel sagte die 48-jährige US-Amerikanerin:"Glauben Sie mir, ich werde sehr deutlich machen, was ich bereit bin zu akzeptieren, und was nicht. Und ich werde kein vergiftetes Klima im Unternehmen dulden." Ihre Leute würden nie "von jemand anderem als mir hören, was ich über sie denke".

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Bonn
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

"Ich brauche keine Titel und Hierarchien. Mir geht es um Talent, nicht um Titel. Um Leistung, nicht um Firmenpolitik. Ich kann Anspruchsdenken nicht leiden. Ich hasse Dünkel."

Morgans Amtsvorgänger Bill McDermott soll sich laut einem Bericht aus dem Jahr 2013 dafür eingesetzt haben, seinen Vorstandskollegen Jim Hagemann Snabe aus dem Unternehmen zu drängen. Danach gingen weitere Manager. Nun ging McDermott selbst.

Die erste Frau an der Spitze eines Dax-Unternehmens ist erstaunt über die mediale Aufregung, die ihre Berufung zur Co-Vorstandsvorsitzenden des Software-Konzerns ausgelöst hat. "Ich war verwundert, als ich mein Foto in jeder deutschen Zeitung sah. In den USA war das nicht so", sagte Morgan. Mit ihrer Berufung habe SAP die Messlatte für Frauenkarrieren in Deutschland angehoben. Das sei eine Ehre, "aber der Maßstab ist immer noch zu niedrig. Ich werde versuchen, ihn deutlich höher zu legen".

Dennoch ist die aktive Frauenförderin keine Freundin der Quote: "Ich glaube nicht, dass es gut werden kann, wenn jemand gezwungen werden muss, etwas zu tun." Das mache niemandem Spaß.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  2. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...
  3. 33€ (Bestpreis!)

Unwichtig 04. Nov 2019

Solch eine Ansage wuerde bei mir genau das Gegenteil bewirken. Trotzdem viel Glueck die...

Anonymer Nutzer 04. Nov 2019

Das werte ich mal als Themaverfehlung ;)

Tuxraxer007 04. Nov 2019

Ist zum Glück bei uns in der Firma nicht so, aber ich kenne das gut von meinem Ex-Job...

DebugErr 03. Nov 2019

Als ob jemand bei SAP wach ist.

quasides 02. Nov 2019

auch die bei weitem angenehmere, dank taueranzug lebt er nun lang genug um das verbrennen...


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  2. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten
  3. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus

    •  /