• IT-Karriere:
  • Services:

SAP-Co-Chefin Morgan: "Werde kein vergiftetes Klima im Unternehmen dulden"

Für die neue SAP-Co-Chefin sind Titel und Hierarchien nicht wichtig. "Mir geht es um Talent, nicht um Titel. Um Leistung, nicht um Firmenpolitik", sagte sie.

Artikel veröffentlicht am ,
Jennifer Morgan, die neue Co-Vorstandsvorsitzende von SAP
Jennifer Morgan, die neue Co-Vorstandsvorsitzende von SAP (Bild: SAP)

Jennifer Morgan, die neue Co-Vorstandsvorsitzenden von SAP, will ein gesundes Firmenklima, um Ideen hervorzubringen. In einem Interview mit dem Spiegel sagte die 48-jährige US-Amerikanerin:"Glauben Sie mir, ich werde sehr deutlich machen, was ich bereit bin zu akzeptieren, und was nicht. Und ich werde kein vergiftetes Klima im Unternehmen dulden." Ihre Leute würden nie "von jemand anderem als mir hören, was ich über sie denke".

Stellenmarkt
  1. Quentic GmbH, Berlin
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Baunatal

"Ich brauche keine Titel und Hierarchien. Mir geht es um Talent, nicht um Titel. Um Leistung, nicht um Firmenpolitik. Ich kann Anspruchsdenken nicht leiden. Ich hasse Dünkel."

Morgans Amtsvorgänger Bill McDermott soll sich laut einem Bericht aus dem Jahr 2013 dafür eingesetzt haben, seinen Vorstandskollegen Jim Hagemann Snabe aus dem Unternehmen zu drängen. Danach gingen weitere Manager. Nun ging McDermott selbst.

Die erste Frau an der Spitze eines Dax-Unternehmens ist erstaunt über die mediale Aufregung, die ihre Berufung zur Co-Vorstandsvorsitzenden des Software-Konzerns ausgelöst hat. "Ich war verwundert, als ich mein Foto in jeder deutschen Zeitung sah. In den USA war das nicht so", sagte Morgan. Mit ihrer Berufung habe SAP die Messlatte für Frauenkarrieren in Deutschland angehoben. Das sei eine Ehre, "aber der Maßstab ist immer noch zu niedrig. Ich werde versuchen, ihn deutlich höher zu legen".

Dennoch ist die aktive Frauenförderin keine Freundin der Quote: "Ich glaube nicht, dass es gut werden kann, wenn jemand gezwungen werden muss, etwas zu tun." Das mache niemandem Spaß.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)

Unwichtig 04. Nov 2019 / Themenstart

Solch eine Ansage wuerde bei mir genau das Gegenteil bewirken. Trotzdem viel Glueck die...

azeu 04. Nov 2019 / Themenstart

Das werte ich mal als Themaverfehlung ;)

Tuxraxer007 04. Nov 2019 / Themenstart

Ist zum Glück bei uns in der Firma nicht so, aber ich kenne das gut von meinem Ex-Job...

DebugErr 03. Nov 2019 / Themenstart

Als ob jemand bei SAP wach ist.

quasides 02. Nov 2019 / Themenstart

auch die bei weitem angenehmere, dank taueranzug lebt er nun lang genug um das verbrennen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
    Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
    Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

    Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

      •  /