Sanhok: Die dritte Map für PUBG ist da

Entwicker Bluehole hat mit Sanhok eine weitere Karte für Playerunknown's Battlegrounds veröffentlicht. Sie ist mit 16 km² deutlich kleiner als die beiden bisherigen Maps, was die Kämpfe auf der Insel intensiver macht.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Map heißt Sanhok.
Die neue Map heißt Sanhok. (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)

Seit dem heutigen 22. Juni 2018 gibt es mit Sanhok eine dritte Karte für Playerunknown's Battlegrounds (Test). Sie ist südostasiastisch gestaltet und weist ein Tropen-Setting auf, für welches Entwicker Bluehole sich Inspiration in Thailand geholt hat. Spielerisch unterscheidet sich die neue Insel abseits der Topografie vor allem durch ihre Größe von 16 km² statt 64 km² wie bei Erangel und Miramar, den zwei bisherig verfügbaren Maps.

Stellenmarkt
  1. IT Generalist (m/w/d)
    Hays AG, Göppingen
  2. Scrum Master (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Wer Sanhok direkt spielen möchte, wählt im Hauptmenü von PUBG einfach Mini-Royale aus und springt dann wie gehabt per Fallschirm über dem Eiland ab. Entwickler Bluehole hat einige Änderungen am Gameplay vorgenommen, welche das Spielgefühl beeinflussen: Nahe der Strände gibt es oft Red Zones, um die Opponenten schneller in den nun von Beginn an vorhandenen weißen Kreis zu treiben, zudem verkürzen mehr Waffen die Looting-Phase. Statt Unmengen an Pistolen oder Shotguns liegen meist direkt Assault Rifles in den Hütten, etwa das neue Bullpup-Sturmgewehr QBZ-95. Außerdem ist das dynamische Wetter zurück - neben Sonnenschein kann es auch neblig oder regnerisch werden.

Beim kurzen Anspielen zeigte sich, dass Bluehole die Performance verglichen zur Testphase verbessert hat. Sanhok läuft nicht schlechter als Erangel und Miramar, sondern tendenziell flüssiger - wobei PUBG weiterhin kein Musterbeispiel an Leistungsopimierungen ist. Selbst mit einem Ryzen 5 2600X samt 16 GByte RAM und einer Geforce GTX 1080 Ti und niedrigen Details sorgen unrunde Frametimes immer wieder für kleinere Stotterer.

Wann Sanhok für die Konsolenversionen oder für das Smartphone erscheint, hat Bluehole offiziell noch nicht bekanntgegeben. Als nächste Karte ist eine mittelgroße geplant, die ein Winter-Setting aufweisen wird. Das Studio überlegt Fußspuren zu integrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
  • Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
Impressionen von Sanhok (Bild: Bluehole, Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
Artikel
  1. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
    Drucker
    Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

    In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Videoschalte: VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen
    Videoschalte
    VW-Chef spricht mit Elon Musk auf eigenem Managertreffen

    Tesla-Chef Elon Musk hat auf Einladung von VW-Chef Herbert Diess an einem Treffen von Führungskräften teilgenommen und gab ihnen viele Tipps.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /