Abo
  • Services:
Anzeige
Einer der bekanntesten Spammer muss für 30 Monate in Haft.
Einer der bekanntesten Spammer muss für 30 Monate in Haft. (Bild: David McNew/Getty Images)

Sanford Wallace: Der König des Spams verschickt keine E-Mails mehr

Einer der bekanntesten Spammer muss für 30 Monate in Haft.
Einer der bekanntesten Spammer muss für 30 Monate in Haft. (Bild: David McNew/Getty Images)

Ein notorischer Spamversender muss 30 Monate ins Gefängnis, weil er Facebook-Nutzer über Jahre hinweg belästigte. In früheren Verfahren wurde der US-Amerikaner zu Strafen in Höhe von mehr als 1 Milliarde US-Dollar verurteilt.

Der US-Amerikaner Sanford Wallace muss für 30 Monate ins Gefängnis, weil er mehrere Millionen Spamnachrichten an Facebook-Nutzer versandt hatte. Wallace muss außerdem 310.628,55 US-Dollar Strafe zahlen. Das hat ein kalifornisches Gericht bekanntgegeben.

Anzeige

Wallace hatte sich am 24. August 2015 schuldig bekannt. In den Jahren 2008 und 2009 hatte er Facebook-Nutzer mit ungewollten Werbenachrichten zugespammt. Wallace hatte sich Nutzerinformationen von Facebook-Nutzern per Phishing illegal beschafft und Geld verdient, indem er Nutzer auf andere Webseiten weitergeleitet hatte. Für die Umleitungen soll Wallace Geld verlangt haben.

Spamnachrichten mit speziellen Programmen versendet

Außerdem habe er einen Account unter dem Pseudonym "David Frederix" eröffnet, um seine Spamnachrichten zu testen, und einen Mechanismus entwickelt, um sich automatisch mit den verschiedenen Accounts einloggen zu können. Zu mindestens drei verschiedenen Zeitpunkten soll Wallace mit Hilfe spezieller Programme jeweils mehrere Hunderttausend Nachrichten versandt haben.

Es ist nicht die erste Verurteilung von Wallace. Bereits im Jahr 2009 war er wegen Facebook-Spammerei zu einer Schadenersatzzahlung in Höhe von 711 Millionen US-Dollar verurteilt worden. Auch auf Myspace hatte Wallace Nutzer belästigt, für das Vergehen musste er eine Strafe von 230 Millionen US-Dollar bezahlen.

Die Tatbestände, für die Wallace verurteilt wurde, umfassen die Missachtung des Gerichts (contempt of the court) und Betrug. Er wird seine Haftstrafe am 7. September antreten. Nach der Entlassung ist eine fünfjährige Bewährungszeit vorgesehen.


eye home zur Startseite
Apfelbrot 21. Jun 2016

Jaja, ab und zu funktioniert unser System. Die Todesstrafe sollte trotzdem eingeführt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. State Street Global Exchange, Frankfurt
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. über Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main
  4. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. 219,00€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  2. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  3. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  4. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  5. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  6. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  7. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  8. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster

  9. Qualcomm

    Snapdragon 210 bekommt Android-Things-Unterstützung

  10. New Radio

    Qualcomm lässt neues 5G-Air-Interface testen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

  1. Re: Henne-Ei Problem

    Blackacid | 17:53

  2. Re: bewerbungsfragen... mal zum self assessment. :-)

    bjs | 17:52

  3. Immerhin eine MicroSD

    Mixermachine | 17:51

  4. Re: Die meisten Admins sind Nichtskönner

    carnival | 17:51

  5. Re: Grungesetzwidrig

    Reddead | 17:50


  1. 16:18

  2. 15:53

  3. 15:29

  4. 15:00

  5. 14:45

  6. 14:13

  7. 14:12

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel