Sands of Time Remake: Prince of Persia wechselt nach zwei Jahren das Studio

Ubisoft dreht die Zeit zurück: Nun arbeitet das ursprüngliche Entwicklerstudio an der Neuauflage von Sands of Time.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Prince of Persia - Sands of Time (Remake)
Artwork von Prince of Persia - Sands of Time (Remake) (Bild: Ubisoft)

Seit mindestens zwei Jahren arbeitet Ubisoft an der Neuauflage von Prince of Persia: Sands of Time. Nun gibt der Publisher einen Studiowechsel bekannt: Anstelle der Teams in den indischen Städten Pune und Mumbai ist nun wieder Ubisoft Montreal verantwortlich für das Projekt.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    WHO'S PERFECT, München
  2. Data Analyst (m/w/d) Engineering Support / Maschinenbau
    NVL B.V. & Co. KG, Bremen, Lemwerder
Detailsuche

Damit ist nun das Studio für das Remake zuständig, bei dem die Trilogie entstand. Neben Sands of Time (2003) gehört dazu noch der zweite Teil Warrior Within von 2004 sowie das ein Jahr später veröffentlichte The Two Thrones dazu.

Ubisoft nennt keinen Grund für den Studiowechsel. Allerdings ist offensichtlich, dass das Remake massiv verspätet ist. Ursprünglich sollte die Neuauflage bereits Anfang 2021 auf den Markt kommen. Laut einem Beitrag auf Twitter beginnt die Produktion nicht völlig von vorne, sondern baut auf der bisherigen Arbeit auf.

Im Mittelpunkt des Remakes von The Sands of Time (Test des Originals auf Golem.de) steht ein namenloser Prinz, dessen magischer Dolch die Zeit beeinflussen kann. Dadurch kann man etwa in schwierigen Sprungpassagen oder Kämpfen zurückspulen, um im zweiten Durchgang alles besser zu machen.

Golem Karrierewelt
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    19.-21.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Spiel soll neben der überarbeiteten Grafik auch neue Kamerawinkel und zusätzliche Abschnitte enthalten. Ubisoft nennt keinen neuen Termin für das Remake. Als Plattformen wurden bei der Ankündigung Windows-PC sowie Playstation 4 und Xbox One angegeben.

Ubisoft Montreal war in den letzten Jahren unter anderem an Großproduktionen wie Assassin's Creed, Far Cry und Watch Dogs beteiligt. Momentan arbeiten die Entwickler zusammen mit ihren Kollegen in Toronto an Assassin's Creed Infinity - ein Zeitreiseabenteuer mit vielen historischen Epochen und Welten, über das nur sehr wenig bekannt ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
30 Jahre Alone in the Dark
Als der Horror filmreif wurde

Alone in the Dark feiert Geburtstag. Das Horrorspiel war ein Meilenstein bei der filmreifen Inszenierung von Games. Wie spielt es sich heute?
Von Andreas Altenheimer

30 Jahre Alone in the Dark: Als der Horror filmreif wurde
Artikel
  1. Update-Installation dauert: Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben
    Update-Installation dauert
    Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben

    Es gibt ein Update, um die Zahlungsstörungen mit Giro- oder Kreditkarte zu beseitigen. Die Verteilung des Updates braucht aber noch Zeit.

  2. Bundesverkehrsministerium: Begleitende Marktforschung zum 9-Euro-Ticket geplant
    Bundesverkehrsministerium
    Begleitende Marktforschung zum 9-Euro-Ticket geplant

    Das Bundesverkehrsministerium beabsichtigt, mit Nutzungsdaten zum 9-Euro-Ticket den öffentlichen Personennahverkehr zu verbessern.

  3. Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
    Optibike
    E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

    Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (ASUS VG30VQL1A QHD/200 Hz 329€ statt 399,90€ im Vergleich) • Apple iPhone 12 128 GB 669€ statt 699€ im Vergleich• Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ statt 158,90€ im Vergleich) [Werbung]
    •  /