• IT-Karriere:
  • Services:

Sandmarc: Anamorphe Linsen, Tele und Weitwinkel für das iPhone 11

Der Zubehörhersteller Sandmarc hat mehrere Objektive für das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro vorgestellt, welche die fotografischen Möglichkeiten verbessern sollen. Dazu gehören eine anamorphe Linse, ein Tele und ein Weitwinkel.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Vorsatzlinsen von Sandmarc
Vorsatzlinsen von Sandmarc (Bild: Sandmarc)

Besitzer eines iPhone 11, 11 Pro oder 11 Pro Max können mit den neuen Vorsatzlinsen von Sandmarc und einer dazugehörigen Hülle Fotos und Videos in neuen Bildwinkeln aufnehmen.

Stellenmarkt
  1. Europ Assistance Services GmbH, München
  2. Niedersächsischer Landesrechnungshof, Hildesheim

Bei der anamorphen Optik handelt es sich um eine 1,33-fache anamorphe Linse, die ein Seitenverhältnis von 2,4:1 bietet. Dazu wird das Bild auf ein 16:9-Video gestaucht aufgenommen. Wird es entzerrt, entsteht ein Video im Format 2,4:1.

Das Teleobjektiv bietet eine zweifache Vergrößerung auf dem iPhone 11 und eine vierfache Vergrößerung in Verbindung mit dem Telekameramodul des iPhone 11 Pro und 11 Pro Max.

Als weitere Linse wird ein Makroobjektiv angeboten, das eine zehnfache Vergrößerung bietet und auf allen Objektiven des iPhones angebracht werden kann.

Das 16-mm-Weitwinkelobjektiv (KB) wirkt angesichts des im iPhone untergebrachten Ultratweitwinkels überflüssig, doch es kann über allen drei Kameras des iPhone 11 Pro genutzt werden. So lässt sich der Nachtmodus, der nicht mit dem eingebauten Ultraweitwinkel funktioniert, auch bei Weitwinkelaufnahmen verwenden.

Die Objektive sind aus Alu gefertigt und mit den Filtern von Sandmarc kompatibel.

Das anamorphe Objektiv kostet rund 160 US-Dollar, das Makroobjektiv wird für etwa 90 US-Dollar verkauft, die Tele- und Weitwinkelobjektive kosten jeweils rund 100 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 68,23€ (Release 03.12.)
  2. 26,99€
  3. 52,79€

Eheran 10. Dez 2019

Mir wären Extralinsen viel lieber, als zig komplette Kameras im Handy. Dann kann der eine...


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    •  /