• IT-Karriere:
  • Services:

Sandmarc: Anamorphe Linsen, Tele und Weitwinkel für das iPhone 11

Der Zubehörhersteller Sandmarc hat mehrere Objektive für das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro vorgestellt, welche die fotografischen Möglichkeiten verbessern sollen. Dazu gehören eine anamorphe Linse, ein Tele und ein Weitwinkel.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Vorsatzlinsen von Sandmarc
Vorsatzlinsen von Sandmarc (Bild: Sandmarc)

Besitzer eines iPhone 11, 11 Pro oder 11 Pro Max können mit den neuen Vorsatzlinsen von Sandmarc und einer dazugehörigen Hülle Fotos und Videos in neuen Bildwinkeln aufnehmen.

Stellenmarkt
  1. Sikla GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Bei der anamorphen Optik handelt es sich um eine 1,33-fache anamorphe Linse, die ein Seitenverhältnis von 2,4:1 bietet. Dazu wird das Bild auf ein 16:9-Video gestaucht aufgenommen. Wird es entzerrt, entsteht ein Video im Format 2,4:1.

Das Teleobjektiv bietet eine zweifache Vergrößerung auf dem iPhone 11 und eine vierfache Vergrößerung in Verbindung mit dem Telekameramodul des iPhone 11 Pro und 11 Pro Max.

Als weitere Linse wird ein Makroobjektiv angeboten, das eine zehnfache Vergrößerung bietet und auf allen Objektiven des iPhones angebracht werden kann.

Das 16-mm-Weitwinkelobjektiv (KB) wirkt angesichts des im iPhone untergebrachten Ultratweitwinkels überflüssig, doch es kann über allen drei Kameras des iPhone 11 Pro genutzt werden. So lässt sich der Nachtmodus, der nicht mit dem eingebauten Ultraweitwinkel funktioniert, auch bei Weitwinkelaufnahmen verwenden.

Die Objektive sind aus Alu gefertigt und mit den Filtern von Sandmarc kompatibel.

Das anamorphe Objektiv kostet rund 160 US-Dollar, das Makroobjektiv wird für etwa 90 US-Dollar verkauft, die Tele- und Weitwinkelobjektive kosten jeweils rund 100 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 285,71€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  3. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)
  4. 24,00€ (Ultimate)/12,00€ (Standard)/20,00€ (Gold)

Eheran 10. Dez 2019 / Themenstart

Mir wären Extralinsen viel lieber, als zig komplette Kameras im Handy. Dann kann der eine...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /