• IT-Karriere:
  • Services:

Sandisk und Toshiba: Flash-Speicher wird kleiner

Sandisk und Toshiba kündigen die Einführung eines neuen Herstellungsprozesses für Flash-Speicher an. Der von Sandisk als 1Ynm bezeichnete Prozess bringt mehr Speicherkapazität auf weniger Raum unter.

Artikel veröffentlicht am ,
NAND-Flash in neuem 19-Nanometer-Prozess
NAND-Flash in neuem 19-Nanometer-Prozess (Bild: Toshiba)

Mit der zweiten Generation ihres 19-Nanometer-Prozesses zur Herstellung von NAND-Flash verkleinern Sandisk und Toshiba die einzelnen Speicherzellen um rund 25 Prozent. Bei Sandisk schrumpfen die Zellen von 19 x 26 Nanometern auf 19 x 19,5 Nanometer. Damit lässt sich dann mehr Speicherkapazität auf gleichem Raum unterbringen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Horb am Neckar
  2. McDonald's Deutschland LLC, München

Toshiba nutzt den neuen Prozess, um zunächst NAND-Chips mit 64 Gigabit Speicherkapazität (8 GByte) herzustellen, die 2 Bit pro Zelle speichern und gerade einmal 94 Quadratmillimeter groß sind. Mit einigen von Toshiba entwickelten Methoden sollen die Chips Daten mit 25 MByte pro Sekunde schreiben. Ab dem dritten Quartal 2013 sollen auch Chips folgen, bei denen pro Zelle 3 Bit gespeichert werden. Zunächst will Toshiba Chips für Smartphones und Tablets mit eMMC-Controller herstellen, später auch Chips für SSDs.

Auch Sandisk hat solche Chips mit 3 Bit pro Zelle in dem neuen 19-Nanometer-Prozess schon in Aussicht gestellt und verspricht den bislang günstigsten Flash-Speicher. Einen Zeitplan hat Sandisk aber nicht vorgelegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 4,87€
  3. 27,49€

DrWatson 22. Mai 2013

SD ist doch sowas von 2012. :) Nein im Ernst, ich seh da schon use cases und es ist...

Stuffmuffin 21. Mai 2013

Ist schon was tolles...mehr kann ich dazu nicht sagen ^^


Folgen Sie uns
       


Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen

Energy Robotics: Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar
Energy Robotics
Ein kopfloser Hund für 74.500 US-Dollar

Als eines der ersten deutschen Unternehmen setzt Energy Robotics den Roboterhund Spot ein. Sein Vorteil: Er ist vollautomatisch und langweilt sich nie.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Kickstarter Nibble ist ein vierbeiniger Laufroboter im Mini-Format
  2. Boston Dynamics Roboterhunde scannen ein Werk von Ford
  3. Robotik Laborroboter forscht selbstständig

    •  /