Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Sandisks Ultra II mit 960 GByte ist derzeit zu einem Straßenpreis von rund 240 Euro erhältlich und damit neben der sich im Abverkauf befindlichen Trion 100 von OCZ die mit Abstand günstigste SSD mit einer Kapazität von 1 TByte.

  • HD Tach zeigt eine ungewöhnliche Leserate. (Screenshot: Golem.de)
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Core i7-4790K, 2 x 8 GByte DDR3-1600, Seasonic Platinum Fanless 520W; Windows 8.1 x64
  • Sandisk Ultra II (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Kapazität beträgt 960 GByte. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sandisk nutzt eigenen Flash und einen Marvell-Controller. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Alle Komponenten sind von einem Pad bedeckt. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das gibt die Wärme an das Gehäuse ab. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sandisks SSD Dashboard (Screenshot: Golem.de)
  • Sandisks SSD Dashboard (Screenshot: Golem.de)
  • Sandisks SSD Dashboard (Screenshot: Golem.de)
  • Sandisks SSD Dashboard (Screenshot: Golem.de)
  • Sandisks SSD Dashboard (Screenshot: Golem.de)
Die Kapazität beträgt 960 GByte. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)

Fazit

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Alte Besen kehren gut, lautet ein Sprichwort - und das beschreibt die Ultra II mit 960 GByte ziemlich genau. In Sandisks SSD vom Sommer 2014 mag zwar betagte Hardware stecken, deren Vorteile sich mit den Nachteilen die Waage halten. Ein Minuspunkt ist aber die sequenzielle Schreibleistung von etwa 190 MByte pro Sekunde, wenn der SLC-Puffer voll ist. Eine 850 Evo von Samsung mit 3D-NAND statt planarem Flash packt die doppelte Geschwindigkeit. Deren 1-TByte-Version kostet allerdings mit fast 300 Euro deutlich mehr als die von Sandisk. Dafür gibt Samsung fünf statt wie Sandisk drei Jahre Garantie.

Verglichen mit Crucials BX200 (270 Euro) oder OCZs günstiger Trion 100 (230 Euro) ist die Schreibrate der Ultra II deutlich höher, die Leseleistung ist ähnlich und die Haltbarkeit der Flash-Zellen sollte durch die 19-nm-Technik nicht schlechter ausfallen. Wer auf der Suche nach einer 1-TByte-SSD fürs Multimedia- oder Spielearchiv ist, kann bei der Ultra II mit 960 GByte zugreifen.

An dieser Stelle aber noch ein Hinweis: OCZs neue Trion 150 mit 960 GByte soll eine ähnliche Schreibrate liefern und könnte in den nächsten Wochen zum Preis der Sandisk-SSD verkauft werden. Ein Testmuster ist angefragt.

 Flott dank SLC-Pseudo-Cache
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TV-Angebote von Sony, LG und Philips)
  2. 129€ (Bestpreis!)
  3. 259,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 299€ + Versand (Bestpreis!)

caldeum 17. Feb 2016

Meine 2 SSDs habe ich beerdigt, weil der Controller ausgestiegen ist - lange vorm...

neocron 15. Feb 2016

also doch kein Datengrab ... evtl. einfach mal eine ordentliche, unmissverstaendliche...

Lemo 14. Feb 2016

Immerhin ein exklusiver Untersetzer. ;) Nein, im Ernst, auch andere Hersteller haben...

exxo 13. Feb 2016

Was hat die Struktur der Speicherzellen mit dem Datendurchsatz zu tun wenn quasi jede SSD...

Anonymer Nutzer 13. Feb 2016

Oha :) Naja mir ist es egal wenn was billig ist. Wenn mich das Spiel nicht anspricht...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /