Sandisk Ultra II 1TB: Neue Version der günstigen SSD aufgetaucht

Im Onlinehandel finden sich neue Solid State Drives der Familie Sandisk Ultra II. Es gibt etwas mehr Kapazität und veränderte Datenraten.

Artikel veröffentlicht am , Robert Kern
Sandisk Ultra II SSD
Sandisk Ultra II SSD (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ein Eintrag bei Amazon listet eine neue Sandisk Ultra II. Die SSD ist nun in Größen von 1 TByte, 500 GByte sowie 250 GByte mit leicht abgeänderten Datenraten in den Spezifikationen verfügbar und kann per Prime bestellt werden. Für das Topmodell werden knapp 310 Euro fällig, die kleineren Varianten kosten 160 und 93 Euro.

Weniger Lesegeschwindigkeit, schnelleres Schreiben

Stellenmarkt
  1. Project Management Officer (w/m/d)
    Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW), Düsseldorf
  2. Specialist (m/w/d) Performance Management Web Analytics
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Neben den Kapazitäten, die bei der ebenfalls noch im Verkauf befindlichen älteren Variante bei 960, 480 und 240 GByte liegen, ändert Sandisk auch die sequenzielle Datenrate in den Spezifikationen leicht ab. Statt 550 MByte pro Sekunde beim sequenziellen Lesen werden nun 545 MByte/s geboten, die angegebene Schreibrate steigt dafür von 500 MByte/s auf 525 MByte/s.

Nach wie vor erfolgt die Anbindung über SATA III mit AHCI-Protokoll, was wenig Spielraum für die Datenraten lässt. Nähere Details zum Controller und anderen Spezifikationen hat Sandisk noch nicht veröffentlicht. Die Sandisk Ultra II wurde bereits im Sommer 2014 vorgestellt und verbaut Toshiba-TLC-Flash, der in 19 Nanometer gefertigt wird.

Aufgrund ihres hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses zählte die SATA-6-GBit/s-SSD Sandisk Ultra II (Test) lange zu den beliebtesten ihrer Kategorie. Satte 960 GByte Kapazität waren zwischenzeitlich bei Sonderaktionen deutlich unter 200 Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla Model Y im Test
Die furzende Familienkutsche

Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
Ein Test von Friedhelm Greis

Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
Artikel
  1. Games Workshop: Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert
    Games Workshop
    Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert

    Der Youtuber Squidmar hat wochenlange Arbeit in den Warhammer-40K-Thunderhawk gesteckt. Das hat sich gelohnt: Er erzielt einen Rekordpreis.

  2. MX Keys Mini: Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs
    MX Keys Mini
    Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs

    Die Logitech MX Keys Mini verzichtet auf den Nummernblock. Dafür ist die flache Tastatur umso kompakter. Es gibt sie für PC und Mac.

  3. Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
    Thinkpad E14 Gen3 im Test
    Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

    Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
    Ein Test von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /