• IT-Karriere:
  • Services:

Sandisk iNand Extreme: Schnelle Embedded-MMC für Bay-Trail-Tablets

Unter dem Namen iNand Extreme bietet Sandisk integrierte Flash-Laufwerke für Tablets mit Intels neuen Bay-Trail-SoCs an. Benutzer werden den Speicher jedoch nicht selbst wechseln können.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue eMMC von Sandisk
Die neue eMMC von Sandisk (Bild: Sandisk)

In Größen von 4 bis 128 GByte verkauft Sandisk seine Embedded-MMCs der Serie iNand Extreme. Der neue Marketingname soll offenbar an die sehr schnellen Extreme-Produkte erinnern, die Sandisk unter anderem als SD- und Micro-SD-Karten vertreibt. Die neuen iNands sind jedoch keine Wechselmedien, sondern für den festen Einbau in einem Tablet vorgesehen.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Insbesondere neben den neuen Atoms der Z-Serie (Bay-Trail, Silvermont-Architektur) sollen die Sandisk-Module ihren Platz finden. Da Intels SoCs die Embedded-MMC-Version 4.5 unterstützen, sollen auch die schnellen Speicher davon profitieren. Sandisk gibt Leseraten von bis zu 150 MByte/s an, geschrieben wird mit bis zu 45 MByte/s. Das ist gegenüber aktuellen Speicherkarten und erst recht SATA-SSDs zwar immer noch langsam, für eMMCs aber ein Fortschritt.

So konnte Golem.de vor einem Jahr beim ersten Windows-8-Tablet von Samsung nur rund 80 MByte/s beim Lesen erreichen, mit den neuen Sandisk-Modulen wäre ein aktuelles Tablet wohl etwa doppelt so schnell.

Das langsame Starten von Anwendungen und das träge Öffnen von Dokumenten auf den bisherigen Atom-Tablets mag aber auch dem veralteten Atom geschuldet sein, die Bay-Trail-SoCs sollen eine bis zu dreifache Rechenleistung erreichen. Die Tablets mit schnellen SATA-SSDs auszustatten, ist für die Gerätehersteller nicht möglich, denn auch den neuen Atoms fehlt die entsprechende Schnittstelle.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3 Spiele für 49€ und SanDisk Ultra 400 GB microSDXC + Adapter für 47€)
  2. 77,90€ (Bestpreis!)
  3. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

    •  /