Abo
  • IT-Karriere:

Sandisk: 400-GByte-SD-Karte schafft mehr, als UHS-I erlaubt

Sandisk kann seine ohnehin schon schnelle Micro-SD-Karte beschleunigen. Außerdem gibt es neuerdings auch das A2- und andere Logos.

Artikel veröffentlicht am ,
SD-Karte mit A2-Logo
SD-Karte mit A2-Logo (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Sandisk hat seine 400-GByte-Micro-SD-Karte weiter beschleunigt. Statt 100 MByte/s lesend wie beim alten Modell gibt es jetzt eine Leserate von 160 MByte/s. Die Schreibgeschwindigkeit liegt bei 90 MByte/s. Beim Vorgänger hatte das Unternehmen das offengelassen und garantierte allenfalls 10 MByte/s.

  • Die neue SD-Karte ... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... unterstützt nur UHS-I. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Die neue SD-Karte ... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  2. BWI GmbH, Meckenheim, Wilhelmshaven, Frankfurt

Die Karte unterstützt zudem erstmals die A2-Geschwindigkeitsklasse. Sprich beim zufälligen Lesen werden 4.000 IOPS garantiert. Beim Schreiben sind es 2.000. Zudem wird eine Datenrate von 10 MByte garantiert. Diese Datenrate wird über ein weiteres Logo gesichert: ein Logo für die Speed Class 10. Zwei weiteres Logos, V30 und 3, garantieren 30 MByte/s. Das sind die sogenannte Video beziehungsweise UHS Speed Class.

Für die hohen Datenraten unterstützt die SD-Karte interessanterweise nur die UHS-Bus-Speed-Class I, die eigentlich bei 100 MByte/s limitiert. Laut Sandisk gibt es aber einige Kartenlesegeräte, die die höhere Geschwindigkeit trotzdem unterstützen. Vorteilhaft an dem proprietären Weg sei der Umstand, dass mehr Anwender von der höheren Geschwindigkeit profitieren können, da UHS-II-Lesegeräte nicht so verbreitet sind. Es braucht also einen SD-Kartenleser dieser Klasse. Kartenleser der alten Klasse können nur 100 MByte/s übertragen.

Die Sandisk-Karte ist aber bei weitem nicht die schnellste Karte. Sony hat eine UHS-II-Karte, die rund 300 MByte/s schafft. Rein von den Logos her ist sie so schnell wie die langsamere Sandisk-Karte. Sony bestückt die Karte mit einem UHS-Speed-Class-3-Logo und der Speed Class 10. Eine Video- und App-Klasse gibt es bei der kleineren Konkurrenzkarte nicht. Das zeigt, wie sinnlos die zahlreichen Logos der SD Association mittlerweile geworden sind.

Die SD-Karte soll ab dem zweiten Quartal 2018 zu einem Preis von rund 300 US-Dollar (ohne Steuern) auf den Markt kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Anonymer Nutzer 27. Feb 2018

400GB sind einfach nicht genug.. weiß jemand was?

0xDEADC0DE 27. Feb 2018

Das schaffte auch mein AVM USB 2.0 WLAN Stick, sogar so sehr, dass er sich erst von 54...

My1 27. Feb 2018

is die bei seq eigentlich schneller geworden? ich habe mal gelesen dass wenn man SD...

chewbacca0815 27. Feb 2018

Ich habe den SanDisk UHS-II Reader im Einsatz, da ich die 300 MB/s Extreme Pro Karten...

ulink 27. Feb 2018

Genau, man muss sich klar sein, dass das "consumer" Karten sind, die auf einen ganz...


Folgen Sie uns
       


Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019)

Nubia hat eine Smartwatch mit einem flexiblen Display auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona gezeigt.

Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

    •  /