Abo
  • Services:

Sandforce SF3700: LSIs SSD-Controller für PCIe kommt erst Ende 2014

Der Griffin genannte Sandforce-Controller SF3700 mit PCIe-Anbindung für Solid State Drives verzögert sich: LSI hat den Controller überarbeitet und liefert ihn im B0-statt im A1-Stepping aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Sandforce SF3700: LSIs SSD-Controller für PCIe kommt erst Ende 2014
(Bild: LSI)

LSI hatte den Sandforce-Controller SF3700 Ende 2013 angekündigt, bis heute aber nur Muster an Partner verschickt. Der SF3700, Codename "Griffin", unterstützt wie Samsungs MDX-Controller PCIe mit vier Lanes, um damit SSDs anzubinden - bis zu 1,8 GByte pro Sekunde sollen so möglich sein.

Stellenmarkt
  1. DG Verlag, Wiesbaden
  2. ME Mobil - Elektronik GmbH, Langenbrettach

Bisher ist der Griffin noch in keiner am Markt erhältlichen SSD verbaut. Wie die VR-Zone berichtet, soll LSI den Controller zwischenzeitlich überarbeitet haben und ihn seit heute im B0-statt im A1-Stepping ausliefern. Welche Unterschiede die beiden Revisionen aufweisen, bleibt jedoch vorerst unklar.

Den Sandforce-Controller gibt es in vier Varianten mit PCIe-2.0- und Sata-6-GBit/s-Unterstützung, DRAM-Cache fehlt allen: Die Bausteine SF3719 und SF3729 unterstützen nur zwei Lanes, die SF3739 und SF3759 auch vier Lanes. Somit sind rechnerisch abzüglich Kodier-Overhead in der Praxis bis zu 1,6 GByte pro Sekunde möglich.

Das kleinste Modell kann zudem nur bis zu 128 GByte Flash-Speicher ansprechen, es dürfte vor allem für kleine Boot-SSDs auf M.2-Steckkarten vorgesehen sein. Die drei größeren Bausteine können 2 TByte adressieren. LSI Sandforce ist seit Mai 2014 Teil von Seagate, an wen der Hersteller den Griffin-Controller ausliefert, ist nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de
  2. ab 349€
  3. bei Alternate kaufen

g0r3 21. Jul 2014

Findest du? Tja, Sandforce gehört mit zu den langsamsten Controllern auf dem Markt.


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /