Abo
  • Services:

Sandforce-Controller: Kingston will SSDs austauschen, sobald AES-256 funktioniert

Nachdem Intel Käufern der SSD 520 eine Rücknahme wegen falscher Werbeversprechen angeboten hat, zieht Kingston nach. Dort ist zwar keine sofortige Rücknahme geplant, aber ein Austausch, sobald Sandforce Controller mit AES-256 anbietet.

Artikel veröffentlicht am ,
SSD Now V+ 200
SSD Now V+ 200 (Bild: Kingston)

Wie kürzlich bekanntwurde, beherrschen die Sandforce-Controller der Serie SF-2000 anders als früher angegeben nicht die Verschlüsselung nach AES mit 256 Bit langen Keys, sondern nur AES-128. Intel hat deswegen den Käufern einer SSD der Serie 520 eine Rücknahme angeboten, weil die Laufwerke ursprünglich mit 256-Bit-Verschlüsselung beworben wurden.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte

So weit will Kingston nicht gehen, wie das Unternehmen jetzt mitteilt. Der Hardwarehersteller erkennt zwar auch an, dass die frühere Angabe zu AES-256 bei seinen Laufwerken der Serien SSDNow V+ 200 und KC100 unrichtig war. Rückmeldungen von Kunden hätten aber ergeben, dass, so Kingston wörtlich, "die Verschlüsselung weder weit verbreitet ist noch bei den meisten Installationen eine entscheidende Funktion hat". Anders gesagt: Kaum jemand nutzt die Verschlüsselung.

Bei Kunden, bei denen sie aber dennoch eine wichtige Rolle spielt, will Kingston die betroffenen Laufwerke auf Anfrage austauschen - aber erst dann, wenn es Sandforce-Controller gibt, die auch AES-256 beherrschen. Solche Bausteine hat LSI Sandforce zwar noch nicht konkret angekündigt, auf den Produktseiten der Serie SF-2000 findet sich jedoch ein Vermerk, der auf die Entwicklung von derartigen Controllern hinweist.

Anwender von Kingston-SSDs, welche die stärkere Verschlüsselung dringend brauchen und sich für einen Austausch der Laufwerke vormerken lassen wollen, sollen sich über den Kundendienst von Kingston an das Unternehmen wenden. Andere Stellungnahmen von SSD-Herstellern, die ebenfalls Sandforce-Controller verbauen, wie beispielsweise OCZ, liegen noch nicht vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. (-50%) 4,99€
  3. 69,95€

elgooG 13. Jun 2012

In Deutschland kommt man sicher über die gesetzliche Gewährleistungspflicht wieder an...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

    •  /