Abo
  • Services:
Anzeige
Oliver Samwer
Oliver Samwer (Bild: Rocket Internet)

Samwer: Rocket Internet startet Portal für Putzarbeiten

Die Klon-Fabrik der Samwer-Brüder, Rocket Internet, hat Helpling in Berlin gestartet. Bald wird die Kopie der Google-Beteiligung Homejoy bundesweit Putzarbeiter vermitteln. Eine weitere Samwer-Gründung ist morgen online.

Anzeige

Rocket Internet hat Helpling, ein Portal für Putzarbeiten, gegründet. Das berichtet die Wirtschaftswoche unter Berufung auf das Unternehmen. Rocket Internet ist das Beteiligungsunternehmen für Internet-Startups von Oliver, Marc und Alexander Samwer.

Helpling will bundesweit Putzkräfte vermitteln. Das Angebot ist in Berlin gestartet, im kommenden Monat sollen Hamburg, München, Köln und Frankfurt folgen. "Im Laufe des Jahres werden wir in allen deutschen Ballungsräumen verfügbar sein", sagte Helpling-Gründer und Geschäftsführer Philip Huffmann der Wirtschaftswoche. "Eine internationale Expansion ist denkbar", so Huffmann.

Rocket Internet klont erfolgreiche Geschäftsmodelle anderer Firmen im Internet. Vorbild für die Putzkräfte-Plattform ist das US-Unternehmen Homejoy. Dieses Startup erhielt im Dezember 2013 in einer neuen Finanzierungsrunde von Google Ventures, Paypal-Mitbegründer Max Levchin und verschiedenen Venture Capitalists 38 Millionen US-Dollar.

Natürlich gibt es in Deutschland diverse Konkurrenten. Die Online-Plattform Cleanagents vermittelt seit zehn Monaten Putzkräfte und will bis Ende Mai in Deutschland flächendeckend aktiv sein. Das Unternehmen wird von Immobilienscout24 über das Startup-Förderprogramm You is now unterstützt. Cleanagents sucht derzeit nach weiteren Investoren.

Bei Helpling und Cleanagents liegt der Stundensatz für Reinigungskräfte laut Wirtschaftswoche zwischen zwölf und 15 Euro. Die Vermittlungsprovision beträgt bei Cleanagents 15 Prozent.

Wie die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung berichtet, startet morgen zudem die Internet-Plattform Zencap der Gebrüder Samwer, die Darlehen an Mittelständler vermittelt. Als Geldgeber kann sich jeder beteiligen, der Mindestbetrag sind 100 Euro. "Wir verschaffen soliden Mittelständlern die nötigen Finanzmittel - schneller, einfacher und transparenter als bei der Bank", erklären die Zencap-Geschäftsführer Christian Grobe und Matthias Knecht der Zeitung. Zencap vergibt Darlehen bis zu einer Höhe von 150.000 Euro ab 3,9 Prozent Mindestzins.

Die Mittelstandskreditplattform ist bereits der zweite Angriff der Samwers auf das traditionelle Bankensystem. Im Dezember 2013 hatten sie Lendico gestartet, eine Kreditvermittlung von Privat an Privat.


eye home zur Startseite
Lazer 01. Apr 2014

also sind die verlierer in diesem system die werbetreibenden und homepagedesigner. wie...

azeu 31. Mär 2014

Es ist doch ein großer Unterschied, ob ich ein paar Straßen weiter eine eigene Bäckerei...

azeu 30. Mär 2014

der Vergleich hinkt etwas. sind Dinge, die flächendeckend benötigt werden. Etwas...

aaandy 29. Mär 2014

Nur mal so eine Frage an die Golem-Redaktion: Warum wird hier immer der Name Samwer gro...

petergriffin 29. Mär 2014

Wenn man putzkräfte nicht schwarz bezahlen will sind 30€ ganz normal (und meiner Ansicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Gfeller Consulting & Partner AG, Region Schaffhausen (Schweiz)
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. TUI AG, Hannover
  4. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. (täglich neue Deals)
  3. 1.029,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Wemo Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge
  2. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  3. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

  1. Re: Am markt vorbei?

    Ovaron | 21:04

  2. Bitch, please

    __destruct() | 21:01

  3. Re: Priv

    interlingueX | 21:00

  4. Re: Turk Telekom als Vergleich

    sneaker | 20:56

  5. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Ovaron | 20:54


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel