Abo
  • Services:

Samsung: Galaxy S8+ Duos kommt nach Deutschland

Das Galaxy S8+ gibt es ganz offiziell auch mit Dual-SIM-Technik in Deutschland - aber nur bei Samsung direkt. Allerdings führt der Einsatz einer zweiten SIM-Karte zu einer Einschränkung.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy S8+ gibt es als Duos-Variante nur direkt bei Samsung.
Das Galaxy S8+ gibt es als Duos-Variante nur direkt bei Samsung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsung bringt das Galaxy S8+ als Dual-SIM-Ausführung auf den deutschen Markt. Die Duos genannte Ausführung wird es nur exklusiv in Samsungs Online-Store geben. Im regulären Handel wird es also nicht erscheinen und damit dürfte langfristig kein Preisrutsch zu erwarten sein. Anlässlich der Markteinführung gib es das Topsmartphone derzeit noch zwei Wochen mit einer induktiven Ladestation im Wert von 80 Euro ohne Aufpreis.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Das Galaxy S8+ Duos kostet in Samsungs Online-Store 900 Euro und kostet damit so viel wie das normale Galaxy S8+. Vom normalen Galaxy S8 gibt es hierzulande offiziell keine Dual-SIM-Ausführung, und es gibt derzeit von Samsung auch keinen Plan, ein solches Modell anzubieten. Samsung stattet das Duos-Modell mit einer eingerschränkten Dual-SIM-Fähigkeit aus. Denn der Gerätebesitzer muss sich entscheiden, ob er eine zweite SIM-Karte oder eine Speicherkarte nutzen möchte. Beides zusammen ist nicht möglich.

Induktive Ladestation im Wert von 80 Euro als Zugabe

Wer sich das Duos-Modell bis Mitte Juli 2017 kauft, kann eine induktive Ladestation im Wert von 80 Euro dazubekommen. Diese Aktion gilt auch für den Kauf anderer Galaxy-S8-Ausführungen, wenn diese nicht bei Samsung gekauft werden. Dann muss der Käufer das Gerät bis Ende Juli 2017 registrieren, das Kaufdatum muss zwischen dem 29. Juni und dem 15. Juli 2017 liegen. Spätestens 45 Tage nach der Registrierung wird die induktive Ladestation verschickt. Wer direkt bei Samsung kauft, erhält die Ladestation sofort mitgeschickt.

Im Test von Golem.de schneidet das Galaxy S8+ sehr gut ab - es hat eine sehr gute Kamera und das neue Displayformat gefällt uns. Das Smartphone ist trotz 6,1 Zoll großem Display noch recht schlank und weniger breit als andere Smartphones mit solch großen Displays. Das Edge-Display macht einen optisch guten Eindruck, eine Zusatzfunktion bietet es allerdings nicht. Weniger zufrieden sind wir mit der Entscheidung von Samsung, den digitalen Assistenten Bixby erst Ende des Jahres für deutsche Kunden anzubieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

css_profit 30. Jun 2017

Da lässt sich der Akku wechseln? Wohl eher nicht.

Kleba 30. Jun 2017

Nachdem Samsung es sich bei mir mit ihrer Update-Politik verscherzt hatten, bin ich...

My1 30. Jun 2017

aber trotzdem ich habe in meinem Note 2 damals anfang 2013 16GB intern plus 64GB extra...

TrollNo1 30. Jun 2017

Joa, so hab ich das bei meinem Honor 7 auch. Ist allgemein bei Hybrid-Slots so möglich...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /