Abo
  • Services:

Samsung: Galaxy S8+ Duos kommt nach Deutschland

Das Galaxy S8+ gibt es ganz offiziell auch mit Dual-SIM-Technik in Deutschland - aber nur bei Samsung direkt. Allerdings führt der Einsatz einer zweiten SIM-Karte zu einer Einschränkung.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy S8+ gibt es als Duos-Variante nur direkt bei Samsung.
Das Galaxy S8+ gibt es als Duos-Variante nur direkt bei Samsung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsung bringt das Galaxy S8+ als Dual-SIM-Ausführung auf den deutschen Markt. Die Duos genannte Ausführung wird es nur exklusiv in Samsungs Online-Store geben. Im regulären Handel wird es also nicht erscheinen und damit dürfte langfristig kein Preisrutsch zu erwarten sein. Anlässlich der Markteinführung gib es das Topsmartphone derzeit noch zwei Wochen mit einer induktiven Ladestation im Wert von 80 Euro ohne Aufpreis.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg (Home-Office möglich)

Das Galaxy S8+ Duos kostet in Samsungs Online-Store 900 Euro und kostet damit so viel wie das normale Galaxy S8+. Vom normalen Galaxy S8 gibt es hierzulande offiziell keine Dual-SIM-Ausführung, und es gibt derzeit von Samsung auch keinen Plan, ein solches Modell anzubieten. Samsung stattet das Duos-Modell mit einer eingerschränkten Dual-SIM-Fähigkeit aus. Denn der Gerätebesitzer muss sich entscheiden, ob er eine zweite SIM-Karte oder eine Speicherkarte nutzen möchte. Beides zusammen ist nicht möglich.

Induktive Ladestation im Wert von 80 Euro als Zugabe

Wer sich das Duos-Modell bis Mitte Juli 2017 kauft, kann eine induktive Ladestation im Wert von 80 Euro dazubekommen. Diese Aktion gilt auch für den Kauf anderer Galaxy-S8-Ausführungen, wenn diese nicht bei Samsung gekauft werden. Dann muss der Käufer das Gerät bis Ende Juli 2017 registrieren, das Kaufdatum muss zwischen dem 29. Juni und dem 15. Juli 2017 liegen. Spätestens 45 Tage nach der Registrierung wird die induktive Ladestation verschickt. Wer direkt bei Samsung kauft, erhält die Ladestation sofort mitgeschickt.

Im Test von Golem.de schneidet das Galaxy S8+ sehr gut ab - es hat eine sehr gute Kamera und das neue Displayformat gefällt uns. Das Smartphone ist trotz 6,1 Zoll großem Display noch recht schlank und weniger breit als andere Smartphones mit solch großen Displays. Das Edge-Display macht einen optisch guten Eindruck, eine Zusatzfunktion bietet es allerdings nicht. Weniger zufrieden sind wir mit der Entscheidung von Samsung, den digitalen Assistenten Bixby erst Ende des Jahres für deutsche Kunden anzubieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

css_profit 30. Jun 2017

Da lässt sich der Akku wechseln? Wohl eher nicht.

Kleba 30. Jun 2017

Nachdem Samsung es sich bei mir mit ihrer Update-Politik verscherzt hatten, bin ich...

My1 30. Jun 2017

aber trotzdem ich habe in meinem Note 2 damals anfang 2013 16GB intern plus 64GB extra...

TrollNo1 30. Jun 2017

Joa, so hab ich das bei meinem Honor 7 auch. Ist allgemein bei Hybrid-Slots so möglich...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /