Abo
  • IT-Karriere:

Samsungs Bixby: Galaxy S8 kann sehen und erkennen

Samsungs digitaler Assistent namens Bixby wird sehen können. Nach aktuellen Informationen wird der Assistent mit der Kamera im Galaxy S8 kombiniert, um dem Nutzer zu helfen. Zum MWC wird das Galaxy S8 wohl doch nicht kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs Bixby nutzt die Kamera im Galaxy S8.
Samsungs Bixby nutzt die Kamera im Galaxy S8. (Bild: Drew Angerer/Getty Images)

Mit dem Galaxy S8 will Samsung seinen digitalen Assistenten namens Bixby vorstellen. Er ist als Konkurrenz zu Googles Assistant, Apples Siri, Microsofts Cortana und Amazons Alexa konzipiert. Nach einem Bericht des gewöhnlich gut informierten Blogs Sammobile wird Bixby direkt mit der Kamera-App des Smartphones verbunden. Damit soll sich der digitale Assistent Objekte ansehen und erkennen können.

Bixby nutzt OCR-Technik

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Heilbronn
  2. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg

Mittels OCR-Technik soll Bixby auch Texte lesen und erfassen können. Unklar ist, ob der digitale Assistent dann auch Handlungsanweisungen verstehen wird, die im Text auftauchen. Zu erkannten Objekten wird Bixby dann weitere Details nennen und auch die Möglichkeit bieten, die betreffenden Produkte zu kaufen, wenn das möglich ist. Denn Bixby soll auch direkt Bezahlmöglichkeiten erhalten, um darüber einkzukaufen.

Generell soll der Assistent eng mit allen vorinstallierten Apps auf dem Galaxy S8 zusammenarbeiten und sich dadurch tief ins System integrieren. Er soll sich wie Alexa auch um neue Funktionen ergänzen lassen. Demnach ist davon auszugehen, dass auch andere Apps auf Bixby zugreifen können. Nähere Details gibt es dazu noch nicht.

Galaxy S8 kommt erst nach dem MWC im Februar

Lange Zeit war vermutet worden, dass Samsung das Galaxy S8 zum Mobile World Congress in Barcelona Ende Februar 2017 vorstellen wird. Derzeit wird davon ausgegangen, dass das neue Topsmartphone erst Ende März oder auch erst im April vorgestellt wird.

Samsung hat bisher offiziell bestätigt, dass das Galaxy S8 einen neuen digitalen Assistenten erhalten wird, der durch die Übernahme von Viv Labs in den Besitz von Samsung gelangt ist. Die Verantwortlichen hinter Viv Labs hatten seinerzeit Siri entwickelt, bevor das gesamte Unternehmen von Apple gekauft wurde. Somit verfügt Viv Labs über viel Erfahrung bei digitalen Assistenten. Die früheren Siri-Chefs haben Viv Labs gegründet und arbeiten jetzt für Samsung. Auf einer Samsung-Webseite wurde offenbar versehentlich die Bezeichnung des digitalen Assistenten genannt: Bixby.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 0,49€
  3. 19,95€
  4. 7,99€

Vielfalt 21. Jan 2017

lässt sich auch erweitern, in dem man ne eigene App schreibt, nimmt Texteingaben an. Nur...

M_Q 21. Jan 2017

xD mmd

Komischer_Phreak 21. Jan 2017

Dann zieh bei Zuckerberg ein. Der hat Jarvis. Frag mal google ^_^

Vögelchen 21. Jan 2017

Mit der tiefen Integration ins System und den angekündigten Möglichkeiten wird Samsung...

Stereo 20. Jan 2017

Was sagt dein Psychiater dazu?


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
    Oneplus 7 Pro im Hands on
    Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

    Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
    2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
    3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

      •  /