• IT-Karriere:
  • Services:

Redundante PCIe-Anbindung

Die SSD ist auf Ausfallsicherheit ausgelegt. Die XS1715 unterstützt vier PCIe-Lanes (PCIe 3.0 x4), die der Nutzer unterschiedlich verwenden kann. Entweder er arbeitet mit 2 x x2 und bindet die SSD damit redundant an das System an oder es werden alle vier Lanes (x4) genutzt, um höhere Geschwindigkeit zu erreichen. Die SSD ist zudem Hot-swappable, um sie im Notfall während des Betriebs auszutauschen.

Stellenmarkt
  1. iNDAT Robotics GmbH, Ginsheim-Gustavsburg
  2. BASF Services Europe GmbH, Berlin

Die XS1715 ist in drei Varianten geplant: 400 GByte, 800 GByte und 1,6 TByte. Sie werden erst 2014 auf den Markt kommen. Samsung plant die SSDs aber noch vor einem SAS12-Angebot einzuführen. Preise nannte Samsung auf seiner Vorstellung in Südkorea noch nicht. Die NVM-Express-SSDs brauchen neue Treiber, die erst in die neuen Betriebssysteme integriert werden müssen.

  • NVMe-SSDs sollen 2014 nicht nur in Servern eingesetzt werden. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Verschiedene Formfaktoren (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Samsung verspricht bei PCIe-SSD deutliche Verbesserungen, wenn diese NVMe verwenden. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Die XS-Serie von Samsung (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Die XS1715-SSDs nutzen den SFF-8639-Anschluss. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
NVMe-SSDs sollen 2014 nicht nur in Servern eingesetzt werden. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

NVM-Express-SSDs sollen auch in Ultrabooks Verwendung finden. Samsung machte Andeutungen, dass dies im M.2-Format passieren wird, das in einigen Haswell-basierten Ultrabooks, wie dem Vaio Pro, bereits zum Einsatz kommt. Im Falle von Sonys Ultrabook jedoch noch als mSATA-Ausführung. Eine NVMe-SSD im M.2-Format würde hingegen vier PCIe-Lanes verwenden und damit die Geschwindigkeitsbegrenzung durch SATA mit 6 GBit/s überwinden. Samsung plant, nach der XS1715, also im Laufe des Jahres 2014, NVMe-M.2-SSDs auf den Markt zu bringen.

Zusammen mit SATA Express und dem M.2-Format, zuvor als NGFF bekannt, wird die alte SATA-Technik damit bald abgelöst. Von SATA bleibt, bis auf den Namen, in Zukunft nichts mehr übrig. SATA Express ist nur der Marketingname für PCIe-SSDs und definiert die Formfaktoren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Samsung XS1715: SSD mit 3 GByte/s und 740.000 IOPS dank NVM Express
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. State of Mind für 2,50€, Animal Doctor für 11,99€, Where the Water Tastes Like Wine...
  2. (u. a. Avengers: Endgame (4K-UHD) für 21,45€, Captain Marvel (Blu-ray) für 11,49€, Thor: Tag...
  3. (u. a. Samsung GQ65Q95TCT 65 Zoll QLED (2021) für 1.499€, Razer DeathAdder V2 Mini Gaming Maus...
  4. 279€ (Bestpreis mit Alternate)

Neuro-Chef 06. Aug 2013

Klingt interessant, wie funktioniert das?

Nikolaus117 18. Jul 2013

Man kann es auch übertreiben :D Ein i7 der vierten Generation ist schon ausreichen...

Charles Marlow 18. Jul 2013

Ausser wir dürfen uns immer noch das Märchen anhören, die "Entwicklungskosten" usw. wären...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi MiTV Q1 im Test

Für das Streamen von Serien oder den Filmeabend zu Hause reicht der preiswerte Fernseher locker aus.

Xiaomi MiTV Q1 im Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /