Abo
  • Services:
Anzeige
Samsungs Galaxy Note 7 sollte nicht im Flugzeug verwendet werden.
Samsungs Galaxy Note 7 sollte nicht im Flugzeug verwendet werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Samsung: US-Luftfahrtbehörde warnt vor Galaxy Note 7

Samsungs Galaxy Note 7 sollte nicht im Flugzeug verwendet werden.
Samsungs Galaxy Note 7 sollte nicht im Flugzeug verwendet werden. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Samsungs Rückruf für das Galaxy Note 7 hat auch Folgen für Reisende: Die US-Aufsichtsbehörde für den Flugverkehr hat eine Empfehlung erlassen, wonach das Galaxy Note 7 in Flugzeugen nicht verwendet werden sollte.

Wer ein Galaxy Note 7 besitzt und damit in die USA fliegt, sollte darauf vorbereitet sein, das Smartphone ausgeschaltet in der Tasche lassen zu müssen. Fluggesellschaften erhielten von der US-Sicherheitsbehörde Federal Aviation Administration (FAA) eine Empfehlung speziell für Samsungs neues Smartphone, das jüngst durch brennende Akkus Aufsehen erregte. Demnach wird Flugpassagieren dringend geraten, das Smartphone im Flugzeug weder zu benutzen noch den eingebauten Akku zu laden. Damit soll verhindert werden, dass sich das Galaxy Note 7 während des Fluges entzündet und so zur Gefahrenquelle wird.

Anzeige

Galaxy Note 7 auch nicht ins aufgegebene Gepäck

Reisende müssen also damit rechnen, vom Flugzeug-Personal zum Ausschalten des Geräts aufgefordert zu werden. Die Flugsicherheitsbehörde rät Fluggästen außerdem, das Smartphone nicht im Gepäck zu deponieren, das aufgegeben wird. Aber viele Fluggesellschaften verbieten ohnehin die Mitnahme von Smartphones und Tablets in eingechecktem Gepäck, wenn deren Akkus fest eingebaut sind.

Auch Fluggesellschaften in Australien fordern ihre Passagiere auf, ein Galaxy Note 7 im Flugzeug weder zu verwenden noch dessen Akku zu laden. Wer also damit reist, sollte es komplett ausgeschaltet im Handgepäck mitführen.

Weltweiter Rückruf für Galaxy Note 7

Samsung hat kürzlich einen weltweiten Rückruf für das Galaxy Note 7 gestartet und ist dabei, die betreffenden Geräte auszutauschen. Außerdem wurde der Verkauf des Smartphones gestoppt, bis die Ursache der brennenden Akkus geklärt ist. Das ereignete sich, kurz bevor das Gerät in Deutschland offiziell auf den Markt gekommen ist.

Von den brennenden Akkus sind nicht alle Galaxy Note 7 betroffen. Nach bisherigen Erkenntnissen könnte ein fehlerhafter Akku der Grund dafür sein. Der betreffende Akkutyp soll von Samsung direkt kommen. Das Smartphone wurde aber auch mit Akkus anderer Hersteller versehen, so dass diese Varianten nicht betroffen sein könnten.


eye home zur Startseite
Neratiel 10. Sep 2016

ich kann mich da dunkel an einen Vorfall vor ein paar Jahren erinnern, als Apple ein...

echtwahr 09. Sep 2016

http://www.der-postillon.com/2016/09/galaxy-note-7.html



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. MR Datentechnik Vertriebs- & Service GmbH, Großraum Nürnberg
  3. Messe Berlin GmbH, Berlin
  4. Daimler AG, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 116,00€
  2. 619,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 664€)
  3. 77,00€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 6X Premium im Hands on

    Smartphone erhält mehr Speicher und Selfie-Stick

  2. Virtual Reality

    Weltweite Preissenkung bei Oculus Rift

  3. NFC

    Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  4. 1 GBit/s überall

    Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaser statt 5G

  5. Nintendo Switch im Test

    Klack und los, egal wie und wo

  6. Next EV Nio EP9

    Elektrosportwagen stellt Rekord beim autonomen Fahren auf

  7. Bytecode fürs Web

    Webassembly ist fertig zum Ausliefern

  8. 5G

    Huawei will überall im Mobilfunknetz 100 MBit/s bieten

  9. Meet

    Google arbeitet an Hangouts-Alternative

  10. Autonome Lkw

    Trump-Regierung sorgt sich um Jobs für Trucker



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Microsoft Djihad

    matzems | 21:09

  2. Re: VIVE Kostet 899¤ Komplett

    DreiChinesenMit... | 21:08

  3. Re: Da bekommt man Lust

    Tolomeo | 21:04

  4. Re: "Bei der Serverstruktur soll im Übrigen an...

    xploded | 21:01

  5. Re: Reine Festnetzanschlüsse blieben Mobilfunk...

    WarumLinuxBesse... | 21:00


  1. 20:30

  2. 19:30

  3. 15:22

  4. 15:08

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 13:42

  8. 13:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel