Abo
  • Services:

Samsung: Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Das jüngst auf dem Mobile World Congress (MWC) 2018 vorgestellte Galaxy S9 von Samsung kann bei der Deutschen Telekom für 722 Euro vorbestellt werden - das sind fast 130 Euro weniger als die Preisempfehlung des Herstellers. Dank Samsungs Eintauschprogramm können Käufer noch mehr sparen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Angebot gilt für das Galaxy S9, rechts im Bild.
Das Angebot gilt für das Galaxy S9, rechts im Bild. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die Deutsche Telekom bietet Samsungs neues Top-Smartphone Galaxy S9 auf ihrer Webseite bereits zum Vorbestellen an. Dabei liegt der geforderte Preis für das 64-GByte-Modell von 722 Euro fast 130 Euro unter dem, den Samsung bei der Präsentation des Gerätes empfohlen hat, wie die Schnäppchenseite Mydealz.de entdeckte.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Nürnberg, Rheinbach
  2. Universität Potsdam, Potsdam

Wer das Galaxy S9 bei der Telekom bis zum 7. März 2018 bestellt, soll es ab dem 8. März zugeschickt bekommen. Noch interessanter wird der Preis angesichts der Tatsache, dass Nutzer auch bei der Telekom das Eintauschprogramm Samsungs nutzen können.

Tauschaktion kann den Preis noch senken

Um den Kauf der neuen Galaxy-S9-Modelle attraktiver zu machen, bietet Samsung Interessenten an, ihr altes Smartphone in Zahlung zu nehmen. Dafür gibt es Samsung zufolge bis zu 450 Euro Rabatt. Auf seiner Webseite gibt Samsung einige Richtwerte für bestimmte Geräte an.

So sollen Besitzer eines Galaxy S6 immerhin bis zu 220 Euro Rabatt erhalten. Samsung weist allerdings darauf hin, dass die Angaben Schätzwerte sind und der Rabatt vom Zustand des Gerätes abhängt. Ein Galaxy S7 soll maximal 290 Euro bringen, ein Galaxy S8 bis zu 380 Euro. Wer bereit ist, sein Galaxy S8+ für das Galaxy S9 einzutauschen, kann im besten Fall 450 Euro sparen.

Für Geräte anderer Hersteller gibt Samsung auf seiner Webseite keine genauen Werte an. Die Rabatte sollen im Bereich von 100 und 450 Euro liegen. Nach Unternehmensangaben sollen das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ ab dem 16. März 2018 im Handel erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. 56,99€
  3. 65,99€
  4. 54,99€

Jakelandiar 02. Mär 2018

Möglich. Sieh einfach mal auf SAMMOBILE nach. Z.B. für das Galaxy S6 das 7.0 Update. Von...

Phantom 02. Mär 2018

Ging bei meinem A5 mit Android 7 noch. In den Download Modus sollte man ja noch kommen.

KeinGeringererAls 02. Mär 2018

Bei mir zeigt die Telekom Seite 849¤ für das S9

superdash 02. Mär 2018

Warum gehst du nicht etwas pfleglicher damit um? Selbst wenn das Geld leicht verdient...

Dwalinn 02. Mär 2018

Danke für die Verbesserung! Zum Kaufvertrag kommt es erst wenn die Telekom die...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019)

Xiaomi bringt das Mi 9 nach Europa. Der Europastart wurde auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona verkündet. Das Topsmartphone hat eine Triple-Kamera mit bis zu 48 Megapixeln. Es liefert für einen Preis ab 450 Euro eine sehr gute technische Ausstattung.

Xiaomi Mi 9 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
    Fido-Sticks im Test
    Endlich schlechte Passwörter

    Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
    2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
    3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
    Tom Clancy's The Division 2 im Test
    Richtig guter Loot-Shooter

    Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
    Von Jan Bojaryn

    1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
    2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

      •  /