Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung 840
Samsung 840 (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Samsung-SSD: Firmware-Update steigert Leseleistung der 840 ohne Evo

Samsung 840
Samsung 840 (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Über anderthalb Jahre nach der Ankündigung, die sich mit der Zeit verringernde Geschwindigkeit der SSD 840 wieder zu erhöhen, hat Samsung einen entsprechenden Patch ausgeliefert.

Samsung hat für Nutzer der SSD 840 (Basic, ohne Evo) eine neue Firmware bereitgestellt, die über die Magician-SSD-Toolbox verteilt wird. Das Update DXT0AB0Q verbessert die Leserate der Modelle, da diese nach längerer Nutzung sinken kann. Angekündigt hatte Samsung die neue Software schon im Oktober 2014, die 840 Evo wurde im April 2015 versorgt.

Anzeige

Hintergrund der Problematik sind Daten, die vor längerer Zeit geschrieben, aber seitdem nicht mehr ausgelesen wurden. Nach einer Weile verringert sich die Anzahl der Elektronen, die den Zustand und damit die Bits einer Zelle bilden. Gründe hierfür sind unter anderem Ladungsverlust und sogenannte Noisy Neighbors, also benachbarte Speicherzellen und deren Elektronen. Um dem entgegenzuwirken, müssen Daten aufgefrischt, also schlicht noch mal geschrieben werden, dann klappt auch das Auslesen wieder flott.

Die Fehlererkennung ist schwierig

Für die 840 Evo gibt es seit über einem Jahr eine entsprechende Firmware und in der Magician-SSD-Toolbox zusätzlich eine Option zur Leistungswiederherstellung. Bei der 840 gab es zwar auch Meldungen über eine sich verringernde Geschwindigkeit, offenbar war die Problematik für Samsung aber schwer nachzustellen. Beide SSD-Reihen nutzen Speicherzellen mit drei Bit (TLC), bei der Evo setzt Samsung aber auf NAND-Flash aus der 19- und bei der Basic auf solchen aus der etwas älteren 21-nm-Fertigung.

Je kleiner die Fertigungstechnik, desto enger sitzen die Zellen beieinander und desto weniger Elektronen stecken in ihnen. Es war daher zu erwarten, dass die beschriebene Problematik bei den 840 Evo zuerst auffällt.


eye home zur Startseite
Tombi 08. Jul 2016

Achtet darauf, dass Samsung Magician jetzt (mit ganz magischen Tricks) Daten abführt...

1ras 08. Jul 2016

Du hast eine SSD, die eine Fehlererkennung für die Daten braucht, die auf ihr...

0xDEADC0DE 08. Jul 2016

Samsung ist für Change Logs auch nicht gerade berühmt.

Allandor 07. Jul 2016

Jo, das wars. Die Magician Software hat eigentlich von sich auch gesagt, das es die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. R&S Cybersecurity HSM GmbH, Berlin
  2. über Harvey Nash GmbH, Lübeck
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon Software 17.7.2

    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

  2. Quartalsbericht

    Facebooks Belegschaft wurde erheblich vergrößert

  3. GigaKombi

    Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz

  4. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  5. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  6. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  7. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  8. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  9. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  10. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: Semi-OT: Seit einer Woche Funkzelle gestört.

    Tijuana | 05:58

  2. Re: Das ist doch Dummenverar....

    Tijuana | 05:55

  3. Re: kernfusion ist keine humane zukunftstechnik

    mrgenie | 04:53

  4. Re: Erster Eindruck..

    Cystasy | 04:19

  5. Re: Brennstoff

    quasides | 04:08


  1. 23:00

  2. 22:41

  3. 19:35

  4. 17:26

  5. 16:53

  6. 16:22

  7. 14:53

  8. 14:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel