Abo
  • IT-Karriere:

Samsung-SSD: Firmware-Update steigert Leseleistung der 840 ohne Evo

Über anderthalb Jahre nach der Ankündigung, die sich mit der Zeit verringernde Geschwindigkeit der SSD 840 wieder zu erhöhen, hat Samsung einen entsprechenden Patch ausgeliefert.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung 840
Samsung 840 (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Samsung hat für Nutzer der SSD 840 (Basic, ohne Evo) eine neue Firmware bereitgestellt, die über die Magician-SSD-Toolbox verteilt wird. Das Update DXT0AB0Q verbessert die Leserate der Modelle, da diese nach längerer Nutzung sinken kann. Angekündigt hatte Samsung die neue Software schon im Oktober 2014, die 840 Evo wurde im April 2015 versorgt.

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Hintergrund der Problematik sind Daten, die vor längerer Zeit geschrieben, aber seitdem nicht mehr ausgelesen wurden. Nach einer Weile verringert sich die Anzahl der Elektronen, die den Zustand und damit die Bits einer Zelle bilden. Gründe hierfür sind unter anderem Ladungsverlust und sogenannte Noisy Neighbors, also benachbarte Speicherzellen und deren Elektronen. Um dem entgegenzuwirken, müssen Daten aufgefrischt, also schlicht noch mal geschrieben werden, dann klappt auch das Auslesen wieder flott.

Die Fehlererkennung ist schwierig

Für die 840 Evo gibt es seit über einem Jahr eine entsprechende Firmware und in der Magician-SSD-Toolbox zusätzlich eine Option zur Leistungswiederherstellung. Bei der 840 gab es zwar auch Meldungen über eine sich verringernde Geschwindigkeit, offenbar war die Problematik für Samsung aber schwer nachzustellen. Beide SSD-Reihen nutzen Speicherzellen mit drei Bit (TLC), bei der Evo setzt Samsung aber auf NAND-Flash aus der 19- und bei der Basic auf solchen aus der etwas älteren 21-nm-Fertigung.

Je kleiner die Fertigungstechnik, desto enger sitzen die Zellen beieinander und desto weniger Elektronen stecken in ihnen. Es war daher zu erwarten, dass die beschriebene Problematik bei den 840 Evo zuerst auffällt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,60€
  3. 2,22€

Tombi 08. Jul 2016

Achtet darauf, dass Samsung Magician jetzt (mit ganz magischen Tricks) Daten abführt...

1ras 08. Jul 2016

Du hast eine SSD, die eine Fehlererkennung für die Daten braucht, die auf ihr...

0xDEADC0DE 08. Jul 2016

Samsung ist für Change Logs auch nicht gerade berühmt.

Allandor 07. Jul 2016

Jo, das wars. Die Magician Software hat eigentlich von sich auch gesagt, das es die...


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

      •  /