• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung-SoC: Exynos 990 nutzt LPDDR5-Speicher und EUV-5G-Modem

Samsung hat den Exynos 990 vorgestellt: Das SoC wird mit EUV-Fertigung produziert, es nutzt LPDDR5-Speicher sowie schnelle CPU- und GPU-Kerne. Ein integriertes Modem fehlt, 5G wird daher extern angebunden.

Artikel veröffentlicht am ,
Exynos 990
Exynos 990 (Bild: Samsung)

Überraschende Ankündigung: Samsung hat auf seinem Tech Day 2019 den Exynos 990 präsentiert, das System-on-a-Chip wird 2020 für die Smartphone-Topmodelle der Südkoreaner verwendet. Samsung spricht von einer 20 Prozent höheren CPU- und GPU-Geschwindigkeit, auch die Energie-Effizienz soll um ein Fünftel steigen. Der Exynos 990 ist ein Application Processor, denn er hat kein integriertes Modem, sondern nutzt ein dediziertes.

Stellenmarkt
  1. AKKA, Ulm
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Der Exynos 990 folgt auf den Exynos 9825, die Fertigung mit extrem ultra-violetter Strahlung (EUV) im hauseigenen 7LPP-Verfahren ist die gleiche. Neu sind die CPU-Kerne, wovon erneut acht verwendet werden: Zwei sind Semi-Custom, vermutlich M5-Cores des geschlossenen SARC-Teams, zwei sind Cortex-A76 von ARM und vier sind Cortex-A55 ebenfalls von ARM. Zum Takt und den Caches äußerte sich Samsung bisher wie üblich nicht.

Bei der Grafikeinheit handelt es sich um eine Mali-G77 mit elf Clustern (MP11) von ARM, diese soll 20 Prozent flotter oder 20 Prozent effizienter als die bisherige Mali-G76-MP12 sein. Die Grafikeinheit unterstützt 120-Hz-Displays. CPU und GPU erhalten ihre Daten erstmals von LPDDR5- statt LPDDR4X-Speicher, die Geschwindigkeit steigt von 4.133 MBit/s auf 5.500 MBit/s, auch die Effizienz sollte besser sein. Zur weiterhin zweikernigen NPU (Neural Processing Unit) nannte Samsung keine Details.

Anders als beim Exynos 9825 verzichtet Samsung beim Exynos 990 auf ein integriertes Modem. Stattdessen muss zusätzlich ein dediziertes Exynos 5123 verlötet werden. Es ist laut Hersteller eines der ersten mit 7-nm-EUV-Fertigung und ein Multi-Mode-Baseband. Das Modem aggregiert acht Carrier für 3 GByte/s im LTE-Netz, für 5,1 GByte/s im sub-6-GHz-Bereich und für 7,35 GBit/s mit mmWave-Frequenz. Die Serienfertigung des Exynos 990 und des Exynos 5123 soll Ende 2019 beginnen, beide dürften im Galaxy S11 stecken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /